Wer hat Erfahrung mit der Absetzung von Betablockern?

7 Antworten

bin 65 Jahre und nehme über 30 Jahre Betablocker,hab sie vor cca 3 Jahren abgesetzt,weil,Gewichtszunahme,physischer Leistungsabfall,Müdigkeit und Ermattung,periodisch Stimmungsschwankungen in Richtung Aggressivität,wurde versucht durch weiteren Medikamenten zu bekämpfen,Antidepressiva usw,ist schon ein Teufelszeug,mehrfach von einer Sekunde auf die Nächste auf offener Strasse umgefallen,Notarzt,Rettungswagen,das volle Programm,an der Ernährung lag es nicht,bin auch Nichtraucher und trinke Alkohol nur gelegentlich und nur in gelöster Form

Um erst Ihre Frage zu beantwortenJa, ich habe es einmal versucht.1 Woche jeden 2.Tag, die nächste Woche 2 Tage Pause, danach 3 Tage und so weiter bei täglichen Blutdruck Kontrollen. Ich hatte keine Nebenwirkungen, musste aber nach 2 Monaten wieder mit der Einnahme beginnen, da der RR wieder anstieg. So: Aber machen Sie das bitte nie ohne ärztliche Beobachtung. Es kann zu RR-Anstiegen und zu Herzfrequenz Erhöhungen kommen, die gefährlich werden können.

Betablocker solltest Du nicht eigenmächtig absetzen, das kann fatale Folgen haben, z.B. einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. Sprich bitte mit Deinem Arzt darüber! Alles andere ist unverantwortlich!

alternative zu den betablockern für die autoprüfung

hallo zusammen

ich steh jetzt kurz vor der 3. fahrprüfung, die anderen zwei hab ich wegen extremer nervosität, sprich blöde anfängerfehler die mir sonst nicht passieren, nicht bestanden. mein fahrlehrer meint ich soll betablocker nehmen um meine nervosität zu senken.

ich hab mich informiert und hab mich auf grund der nebenwirkungen dagegen entschieden betablocker zu nehmen.

kennt ihr gute alternativen die mir die nervosität nehmen können ohne solche nebenwirkungen wie bei den betablockern?

...zur Frage

wer hat Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet für diese Fa.

Wer hat schon Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet dort im Vertrieb?

...zur Frage

Fragen zu Betablockern

Hallo!

Ich leide seit einiger Zeit an Herzrhythmusstörungen und einer dauerhaft erhöhten Herzfrequenz bei mäßigem Bluthochdruck. Die Ursache hierfür konnte bisher trotz divrser Untersuchungen nicht gefunden werden. Ein Zusammenhang mit meinem Non-Hodgkin-Lymphom wurde hierbei ausgeschlossen.

Nun hat mir meine Internistin heute Betablocker (MetoHEXAL Succ 23,75 mg Retardtabletten, eine pro Tag) verschrieben, und irgendiwe habe ich da so meine Bedenken. Betablocker sind ja nicht unbedingt harmlose Medikamente und können diverse Nebenwirkungen hervorrufen... Ist es da nicht eher fahrlässig, sie einzunehmen, wenn man gar nicht weiß, welche Grunderkrankung vorliegt? Soll ich die Medikamente jetzt wirklich einnehmen oder mir dazu noch eine weitere ärztliche Meinung einholen? Sollte ich das Ganze vorsichtshalber noch einmal mit meinem Hämatologen besprechen? Betablocker können sich ja auch auf das Blutbild und das Lymphsystem auswirken... Und zu guter Letzt: Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem genannten Medikament gemacht?

Danke für alle hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Betablocker absetzen - Gewichtsreduktion?

Hallo,

wer hat nach absetzen (ausschleichen) von Betablockern abgenommen und wenn ja- wieviel in welchem Zeitraum ungefähr?

Danke für eigene Erfahrungswerte!

...zur Frage

Frage zu betablocker Metohexal

Habe diese Tabletten in einer Dosierung von 47.5 mg ein Mal täglich Ungefähr 2 Monate genommen wegen Blutdruck und hohen Puls !!! Nehme diese Tabletten seit Donnerstag gar nicht mehr ist das schlimm so rapide abgesetzt zu haben ,,,,??? Hat jemand von euch auch mal betablocker genommen ?? Bitte teilt mir eure Erfahrungen????

...zur Frage

Betablocker abgesetzt/nun Schwindel und Herzrasen

Hallo mit Absprache meines Arztes habe ich meine Betablocker vor 4 Tagen abgesetzt. Leide an Herzrhytmusstörungen und einem dauerhaft stark erhöhtem Puls. Mit der Einnahme von Betablockern hatte sich mein Zustand schon lange verbessert.

Also ging ich und auch mein Arzt davon aus, dass ich sie vielleicht gar nicht mehr brauche. Heute am 4. Tag ohne Betablocker habe ich wieder extremes Herzrasen-Aussetzer und Schwindel. Die vorigen Tage fühlte ich mich eigentlich sehr gut.

Mein Hausarzt hat heute schon zu. Betablocker habe ich parat. Sollte ich eine einnehmen, oder ist das Herzrasen und Stolpern nach Abbruch der BB normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?