Wer hat Erfahrung mit dem Medikament " Foster " gegen Husten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hat Ihnen der Arzt nicht erklärt, warum er Ihnen Foster verschrieben hat ? Und wurden Sie in der Apotheke nicht gefragt, ob Sie das Präparat schonmal hatten ?

In Foster ist ein Corticoid enthalten (nicht erschrecken, bei ordnungsgemäser Anwendung haben Sie keine Nebenwirkungen zu befürchten), um eine Entzündung in Ihren Bronchien zu bekämpfen. Der zweite WIrkstoff ist eine Substanz, um die Bronchien zu erweitern, damit Sie besser ein- bzw.ausatmen können.

Als "Nebeneffekt" sollte dann auch Ihr Husten besser werden ... aber es ist durchaus möglich, dass dieser Effekt bei Ihnen ein bisschen dauert - das hängt davon ab, wie lange Sie schon krank waren.

In jedem Fall sollten Sie einen Anschlusstermin bei diesem Hausarzt vereinbaren, ggf. werden Sie zum Lungenfacharzt überwiesen, damit die Ursache Ihres Hustens sorgfältig abgeklärt werden kann.

Also ich nehme Foster jetzt auch schon länger und muss sagen das ich sehr zufrieden bin. Ich habe jahre lang ein Medikament ( Foradil )genommen das garnicht gewirkt hat. Ich habe Asthma mit beginnender COPD und für mich ist durch Foster schluss mit dem Jahrelangen Dauerhusten.

Also Foster und gute Besserung

Abwarten und Foster nehmen. Beim einen hilft es, beim anderen nicht.

Was möchtest Du wissen?