Wer hat Erfahrung mit dem Kartenlegen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, SellaSev. Ich für mich kann sagen, positive Erfahrungen gemacht zu haben. Und zwar insofern als, dass ich für andere Karten legte /( grins, ohne je was zu verlangen, weil ich meine, dass eine Gabe sprich Geschenk kostenlos weiter gegeben sollte, wenn sie jemand braucht ) und dabei deutlich merkte, eine Informationsblase angestochen zu haben - wo auch immer die liegt. Ich habe dafür nur das Wort Off, das aus der Filmindustrie stammt: der stille, aber wichtige Bereich aus unsichtbaren Mitarbeitern eben, ohne die am Set aber gar nix ginge, lG.

Ein guter Kartenleger Unterhält ich mit dem Probanden ,Bei der Gelegenheit erfährt Er sehr viel. Die Wünsche ,und Sehnsüchte. Auch Pech und Leid bekommt Er mit der Zeit heraus . Wenn Er dann die Karten legt gibt er in kleinen Dosen Seine Rückschlüsse preis .Das ist Die Kunst. Mache Hoffnung ,Erfolg Zuversicht .Etwas wird schon eintreffen. Ein guter Menschenkenner hat auch eine hohe Trefferquote .Echte Hellseher gibt es auch ,aber Die haben Angst ,das was sie sehen auch von sich zu geben.

MissMarplesGown 01.07.2013, 16:27

Echte Hellseher gibt es auch ,aber Die haben Angst ,das was sie sehen auch von sich zu geben

Könntest Du die Quelle angeben, der Du diese Behauptung entnimmst? Oder sind das nur Deine persönlichen Vorstellungen von "echten Hellsehern"?

2
MissMarplesGown 08.07.2013, 23:13
@Dackelmann888

Wie viele "echte" Hellseher aus Deinem Erfahrungsradius hatten hier Angst? Und bist Du sicher, dass diese wenigen repräsentativ für den gesamten "Rest der Welt" sind?

Oder meinst Du hier eher nur Leute, die irgendwie meinen, irgendwelche Fähigleiten irgendwoher zu haben - und (noch) nicht gelernt haben, damit zu händeln - oder erst noch entscheiden müssten, ob sie das überhaupt jemals wollen?

"Echte Hellseher" haben hier den Schritt bereits gemacht - und entsprechend keine Angst. Erst wenn die Phase der Angst gut durchlaufen ist und man mit diesen Fähigkeiten angstfrei umzugehen gelernt hat, lässt sich überhaupt feststellen, wie weit sich da eine Hellwahrnehmung überhaupt entwickelt hat. Mit anderen Worten: Wie "echt" die Sache ist, wenn sie sich voll entwickelt hat. Angst = Entwicklungsstop.

0

Gute und schlechte Leute in diesem Bereich unterscheiden sich nur dadurch, dass der eine einen besser einschätzen kann, und demnach eine höhere Trefferrate hat.

Das ist reiner Zufall und keine "Lebensberatung", soviel sollte dir dein eigenes Leben doch wert sein, dass du es selber führen kannst.

ilknau 01.08.2013, 18:40

Grins, oft kenne ich die Ratsucher nicht mal vom Sehen, hörte nix von ihnen oder so - treff ich sie oft hier bei GF in Form einer Frage :- )

0

Dein erster Satz oben in Deiner Frage passt schon. Weitere und konkretere Ausführungen gäbe es und sie wären wichtig, um das komplexe Thema gründlicher zu beleuchten - allerdings müsste darüber so viel gesagt und geklärt werden, dass sich damit einige Bücher füllen ließen.

Ich habe nie Karten gelegt. Es sind spontane Eingaben, die dann eintreffen. Diese können aber nicht auf Befehl abgerufen werden.

ilknau 01.08.2013, 18:38

Nee - ja, das ist richtig, aber die Karten helfen, die Infos zu kanalisieren :- )

0

Ja ich habe etliche Jahre selbst die Karten gelegt und das Problem dabei ist ,dass die meist am Ende immer sagen du seist auf dem richtigen Weg ...Obwohl es um dich immer finsterer und finsterer wird ....und das dann ja wohl eben nicht stimmen kann .... Denn wenn du auf dem richtigen Weg bist ,dann wird es um dich heller und heller .

Das war der Grund warum ich am Ende diese Karten an die Wand schmiss und mich nicht mehr länger anlügen lassen wollte ,von wem auch immer .

Heute folge ich ganz alleine Jesus Christus nach und es wird immer heller und noch heller ..auch wenn die Problem des Lebens natürlich immer da sein werden .

MissMarplesGown 01.07.2013, 16:25

Ja ich habe etliche Jahre selbst die Karten gelegt und das Problem dabei ist ,dass die meist am Ende immer sagen du seist auf dem richtigen Weg ...Obwohl es um dich immer finsterer und finsterer wird ....und das dann ja wohl eben nicht stimmen kann ....

Auf welchem "Niveau" hast Du denn da Karten gelegt? Wenn Deine Beschreibung hier ernst gemeint ist, hast Du hier offensichtlich keine höheren Kompetenzen entwickeln können. Das meine ich nicht provokativ oder ironisch, sondern absolut ernsthaft.

5
waldfrosch2 01.07.2013, 17:28
@MissMarplesGown

Nun @MissMarplesGown

Dass du und ich uns nicht auf dem gleichen Nieveu bewegen,wissen wir doch schon seit dem ersten mal als wir uns hier getroffen haben . Du darfst dich auch liebend gerne auf ein höheres Nieaveau ansiedeln ,wenn dir das denn gut tut ,mich stört das nicht im geringsten .

Allerdings behalte ich mir vor, meine eigene Meinung und Erfahrung ohne Rücksicht auf deine hohes Nievau auch in Zukunft trotzdem noch ganz ehrlich mitzuteilen .

1
MissMarplesGown 01.07.2013, 19:07
@waldfrosch2

Dann schreibe doch auch, dass das oben Genannte Deine persönlichen ERFAHRUNGEN sind - und nicht, dass das "meistens immer" so IST.

Es geht hier nicht um mein oder Dein persönliches "höheres Niveau", sondern darum: Ob das, was man da beim privaten Selbstversuch erfahren hat, die Qualität hat, als allgemein-gültig auf das Ganze übertragbar zu sein.

4
kurzlebigerAcc 01.07.2013, 20:41
@MissMarplesGown

nunja es scheint so zu sein, dass das groß der esoterikinteressierten das auf gleichem level tun wie die mitläufer die es überall gibt. sogesehen hat auch kompetenzlosigkeit den anspruch, übertragbar zu sein. und die frage nach der authentizität von kartenlegen ohne erkennbares basiswissen lässt mich an einer darinstehenden motivation sich über persönliche ziele hinaus zu entwickeln zweifeln. sogesehen kann waldfroschs antwort imo durchaus passend sein.

dein versuch die öffentliche sichtweise auf esoterik zu rehabilitieren, den ich darin erkennen kann, halte ich nicht für zielführend. wer bereit ist oder den wunsch danach verspürt, wird wege finden, ansonsten nicht. auch da symbolsprache besonders anfangs sehr missverständlich sein kann. kann mich aber auch irren.

0
MissMarplesGown 02.07.2013, 04:26
@kurzlebigerAcc

dein versuch die öffentliche sichtweise auf esoterik zu rehabilitieren, den ich darin erkennen kann, halte ich nicht für zielführend

:-) Ich habe noch niemals versucht, die öffentliche Sichtweise auf Esoterik zu rehabilitieren und beabsichtige das auch hier nicht. Es geht ganz konkret um Kartenlegen, nicht aber um die gesamte Esoterik - die auch absolut nicht mein "Steckenpferd" ist und nie sein wird.

Bezüglich Kartenlegen (und gerade auch dann, wenn nach persönlichen Erfahrungen hierzu gefragt wird) finde ich es durchaus sinnvoll einzuwerfen, dass eine Aussage, die ein "meistens immer" und ein "es IST soundso..." enthält, nur eine von vielen möglichen persönlichen Erfahrungen mit dem Thema darstellt - und nicht, wie waldfrosch glauben lassen möchte, eine allgemeingültige Beschreibung unumstößlicher Fakten, die für alle und jeden gelten.

Das ist ein wenig so, als hätte man hier nach Erfahrungen mit Inline-skating gefragt - und jemand würde antworten: "Inliner sind doof und sinnlos, denn man fällt damit meistens immer hin. " Auch hier würde man wohl einwenden, dass dies dann wohl eher eine Frage der speziellen Qualität der "Fahrkünste" sein müsse, denn: andere Leute, andere Erfahrungen.

@waldfrosch spricht hier nicht für einen Großteil der Esoterik-Skeptiker oder Esoterik-Gegner, sie ist mit ihrer Ansicht und Argumentation schon sehr "speziell". Sie betrachtet das gesamte Thema von einer streng katholischen Warte aus - demnach ist es okkult, bringt mit dämonischen Wesen in Verbindung (sie erklärt Dir sicher gern, warum ich z.B. "zutiefst umsessen" bin) - und es richtet sich unmittelbar gegen Gott - der daraus Konsequenzen ziehen wird, die ich bitter bereuen werde.

Sie möchte, dass ich ihre christlich-weltanschaulichen Unterhosen trage, da andere erstens ungesund und gefährlich sind und zweitens mir eine freie Wahl von ihrem Chef (der nicht meiner ist) hier auch gar nicht gestattet wird - und ich stehe ihr dafür hier und da ein bißchen auf den Füßen herum, wenn sie mir in Themen begegnet, in denen ich mindestens so richtig bin wie sie. :-)) Das ist zwischen uns beiden so, weil sie nicht weiß, dass ich ganz wunderbar singen kann und ich nicht weiß, dass sie herrliche Marmelade kocht. ;-)

Aber zurück zum Thema: Doch...! Ich bin überzeugt, dass es viele Mitlesende hier interessieren könnte, dass es nicht der Wahrheit entspricht, dass beim Kartenlegen immer nur herauskommt, man sei auf dem richtigen Weg - auch wenn gerade das Gegenteil der Fall ist. Ich stelle mir oft vor, über welche langen Zeiträume einseitige Antworten hier auf GF oft stehenbleiben - und dass sie jeden Monat von Hunderten Interessierten gegoogelt, gefunden und für bare Münze gehalten werden - über Jahre. Da kann eine kleine Gegendarstellung doch durchaus zielführend sein, wenn das Ziel unter anderem ist, die Frage nicht irreführend beantwortet hier stehen zu lassen.

Ich erlebe, dass die Leute durchaus aufgeschlossen sind - sie haben eben nur Klischees und Vorurteile im Kopf, solange man ihnen nicht sagt, dass dies nicht "Kartenlegen" beschreibt, sondern nur eine Vorstellung von Kartenlegen. Sicher - eine, die durchaus tatsächlich zu finden ist. Aber dies sind nicht die fähigen Kartenleger, sondern eben... die anderen.

4
MissMarplesGown 02.07.2013, 23:49
@waldfrosch2

Achtung, Lichtarbeit!!! :-)))) Das kommt immer wie eine gute Slapstick-Einlage!

In der Psychiatrie sitzen keinesfalls mehr Esoterik-Geschädigte als Religion-Geschädigte. Und weder Religion noch Esoterik sind Schuld daran, dass sie überhaupt dort sitzen.

Menschen sind NICHT stabil und kernsgesund und fallen dann plötzlich und aus dem Stand heraus in hysterische und manische Zustände, geraten in Abhängigkeiten und entwickeln massive Ängste und Halluzinationen. Sowohl mit Religion als auch mit dem Kartenlegen muss man umgehen können. Und der Otto-Normal-Verbraucher kann das auch!

Der Wein beim Italiener ist ebenso völlig in Ordnung - und es gehört zum persönlichen und bereits mitgebrachten Wahnsinn, italienische Restaurants und ihren Wein zu verteufeln, nur weil man selbst ein persönliches Alkoholproblem entwickelt hat. Man wird nicht zum Alkoholiker, weil der Italiener an der Ecke Wein zum Essen anbietet, sondern weil man persönliche Suchtstukturen in sich trägt - die man sich eher in der Kindheit und Familie eingefangen hat, als 20 Jahre später bei "Giovanni".

"Achtung-Lichtarbeit" - ok! Hier ein Ausschnitt des Textes der Startseite:

Sie befinden sich hier auf einer Partnerseite von Lichtarbeit-Verführung.de. Diese Seite hat jedoch einen anderen Schwerpunkt. Hier sollen ehemalige Lichtarbeiter und Esoteriker zu Worte kommen, die die Befreiung durch Jesus Christus erlebt haben und deren Leben dadurch eine erlösende Wendung nahm. Ziel ist es, dadurch weiteren Menschen zu helfen, die noch als Lichtarbeiter oder Esoteriker tätig sind. Wenn Sie selbst in Lichtarbeit, Spiritualität, Newage, Esoterik, Okkultismus oder entsprechenden Gruppen/Sekten verstrickt waren und zum Glauben an Jesus Christus und das Evangelium gekommen sind, dann würden wir uns freuen, wenn Sie uns von Ihren Erfahrungen berichten, damit auch andere Menschen davon profitieren können. Auch wenn Sie bereits Erfahrungen damit haben, welche Gefahren und negative Wirkungen Dinge wie Channeling, Reiki, Rückführungen, Geistheilung, Yoga, Astrologie (siehe Astrologie) oder andere Praktiken der Lichtarbeit und Esoterik nach sich ziehen, würden wir uns über Ihren Bericht freuen.

Das wirkt sehr "liebgemeint" - aber es ist christliche Propaganda.

Die Ursachen dafür, dass jemand bei der Beschäftigung mit dem Kartenlegen psychisch massiv unter die Räder kommt, liegen in ihm selbst. Auch Du scheinst auf eine seeehr esoterisch-verklärte Art Karten gelegt zu haben, wenn man bedenkt, dass Du dies nach eigener Aussage über einen langen Zeitraum betrieben hast - und dennoch mit einem solch esoterisch verschwurbelten Ergebnis, wie Du es oben beschreibst!

Es muss Dich tatsächlich so umfassend erwischt haben, dass Dich bis heute die Erkenntnis nicht gestreift hat, dass das auch viel sachlicher und weniger "verklärt" geht. Wenn Du von Esoterik schreibst, lese ich immer sehr aufmerksam. Warum? Weil mir sehr fremd ist, was Du berichtest. Du scheinst da wirklich auf übelste Weise "in die Vollen" gegriffen zu haben und Deine extremen Erfahrungen nun allgemein für "DIE" Esoterik zu halten.

Ich meine von Dir gelesen zu haben, dass Du damals mit anderen Leuten irgendwo im Ausland irgendwas (Beeren??) als Rauschmittel genommen hast und dass ihr dann wie von Sinnen dort herumgelaufen seid. Du machst gezielt und per Entscheidung solchen Mist - und 30 Jahre später ist dann "die Esoterik" dran Schuld? Die Achtung-Lichtarbeit-Leute sind extreme Christen, die sich um Menschen kümmern, die durch Yoga (!!!!) seelisch geschädigt wurden. Aha. Und die hatten nicht schon vorher eine seelische Schieflage? Wie bekloppt muss man im Vorfeld bereits sein, um irgendwelche Beeren zu essen, deren berauschende Wirkung man gar nicht genau kennt??? Und wie labil, weltfern und krank muss jemand sein, der vom Kontakt mit Yoga jedes funktionierende Weltbild verliert? Wenn man mit Yoga vernünftig umgeht, tut es gut, entspannt und macht einen straffen Hintern!

Wie ich schon schrieb: Weder Religion noch Esoterik sind generell gefährlich. Es gibt aber Menschen, die bringen bereits eine psychische Konstellation mit, die sie dann veranlasst, mit Religion, Esoterik oder auch mit Giovannis Wein Missbrauch zu betreiben. Und mancher gerät vom Regen in die Traufe bzw. von der Esoterik in die extreme Ausübung von Religion. Nicht, weil die Welt so okult ist und die dunklen Verführungen so groß sind, sondern auch hier: weil er nicht reflektiert, dass das Problem weniger in der Sache als in ihm selbst zu finden ist. Damals abgehobener Esoteriker, heute extremer Christ.

Solange man den "Feind" da draussen finden und bekämpfen kann, muss man sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen. Deine Achtung-Lichtarbeit-Leute haben ihren Feind gefunden. Da draussen. Und ein Gott sagt ihnen, dass sie hiermit goldrichtig liegen, ein-für-allemal, inklusive Ewigkeit, Amen. Herzlichen Glückwunsch.

3
waldfrosch2 03.07.2013, 15:02
@MissMarplesGown

Na Frau "Diagnostikerin ",bei solchen brillianten Ferndiagnosen von selbst ernannten hellsichtigen .... über mich und alle chrsiten ,bin ich immer wieder höchst amüsiert !

Da bleibt am Ende nur das Wort des Herrn stehen :

** Mt 7,6**

Gebt nicht das Heilige den Hundenund werft nicht eure Perlen den Schweinen vor, damit sie sie nicht mit ihren Füßen zertreten,und sie sich nicht umwenden und euch zerreißen.

0
kurzlebigerAcc 03.07.2013, 16:26
@MissMarplesGown

tarot ist das spiel mit dem kaballistischen lebensbaum, bzw ein weg diesen besser kennenzulernen. es scheint als solches entworfen worden zu sein, deshalb scheint mir jede davon abgehende anwendungsrichtung als bestenfalls harmlose spielerei. wer sich von wohlklingenden formulierungen verschlingen lässt, wird in der esoterik und auch sonst auf irrwege geraten. wem es um die unformulierbaren dinge geht, wird wegweiser finden.

0
kurzlebigerAcc 03.07.2013, 16:38
@waldfrosch2

aber dass es so ist kann man den ungläubigen gern in frommer demut unter die nase reiben? stimme missmarplesgrown zu, Deine darstellungen von esoterik decken sich mit dem was ich in fundamentalistisch relisiösen kreisen hörte, und evtl auch mit dem was an psychischen zeitbomben im esoterischen sektor aktiv sind. aber sonst nicht. es gibt auch pseudowissenschaft, die sehr einfach und effektheischend gewisse dinge erklären kann. es wäre aber ein grundlegendes missverständniss, deshalb die seriöse wissenschaft daran zu messen. es geht wieder um die investition: du erkennst deine esoterischen bemühungen als primär wertlos an, kannst aber sekundär einen gewissen wert darin sehen, weil du nun aus erster hand WEISST, wie gefährlich das alles ist. also jede aussage die dir nahelegt, dass Dein bild nur im sehr subjektiven sinne richtig ist, stellt den selbstbemessenen wert Deiner lebensgeschichte in frage. anbei, ich war im erzkaltholischen sektor ein paar jährchen aktiv, und was Du hier als katholische lehre verkaufst, entspricht nicht vollständig der lehrmeinung der katholischen kirche. strengenommen könnte man es als irrlehren bezeichen.

1
waldfrosch2 04.07.2013, 19:33
@kurzlebigerAcc

@kurzlebigeracc

Tatsächlich?

in welchem Punkt bin ich in der** Irre** was die R.Katholische Lehre abgelangt ?

Meine Erkenntnis ist da sicherlich noch nicht vollständig und ich lasse mich da gerne belehren falls du da kompetent sein solltest.

0
waldfrosch2 04.07.2013, 20:00
@waldfrosch2

Und übrigens... ich stelle mein Lebensgeschichte nicht in Fragewie du hier suggerierst ,ich erkenne ** ganz im Gegenteil** ,das grosse Wirken Gottes darinnen . Ich bin ganz im Frieden ,sonst würde ich wohl kaum über meine Vergangenheit dermassen offen sprechen ,traumatisierte und Menschen welch nicht im reinen sind schweigen da still ,wie ihr doch wissen solltet ,nach dem ihr euch hier solche Diagnostische und Therapeutische Kompetenzen schon selbst zugesprochen habt . Aber mit einem Menschen der dem Relativismus erlegen ist ,wird es schwierig sein sich über den Begriff Warheit zu unterhalten .

0
kurzlebigerAcc 04.07.2013, 22:08
@waldfrosch2

hab grad keine beispiele im kopf ist mir aber schon paar mal aufgefallen, wenn auch eher details. aber wenn man die weiterspinnt, könnten unkatholische sachen bei rumkommen. wenn Du magst werd ich falls ich was von Dir lesen werde Dich darauf hinweisen.

ist zwar keine kirchenlehre aber wenn du sagst Du wärest ganz im frieden passt das mit Deinem schreibstil nicht zusammen. deine erklärungen wirken bisweilen kämpferisch. und eigentlich ist es gerade das maß an verletztheit, dass einen menschen offensiv werden lässt, nicht nur defensiv. für richtiges handeln gibt es keine anleitung, das ist immer eine sache des augenblickes mit unzählbaren faktoren. ein reines friedvolles herz zu haben lässt einen richtigen weg erspüren, derer es mehrere geben mag, aber eine verbindende fühlbare qualität mitbringen. und jedes aufblitzen von kontinuierlicher persönlichkeit mit geschichte zeugt von einem mangel. (bringt aber nicht viel das bekämpfen zu wollen, weil das schon wieder potentiell destruktive qualitäten da hereinbringt. in stille formt sich gutes, bzw gut ding will weile haben)

2
waldfrosch2 08.07.2013, 17:56
@kurzlebigerAcc

Du magst ein kluges Kerlchen sein ,jedoch von Christentun und auch vom Katholischen weisst du nicht viel ,auch wenn du das zu meinen glaubst . Denn warum zeigst du mir dann nicht auf , wo ich in die Irrre gehe was das die Katholische Lehre angeht ?

für richtiges handeln gibt es keine anleitung, das ist immer eine sache des augenblickes mit unzählbaren faktoren. ein reines friedvolles herz zu haben lässt einen richtigen weg erspüren, derer es mehrere geben mag, aber eine verbindende fühlbare qualität mitbringen. und jedes aufblitzen von kontinuierlicher persönlichkeit mit geschichte zeugt von einem mangel. (bringt aber nicht viel das bekämpfen zu wollen, weil das schon wieder potentiell destruktive qualitäten da hereinbringt. in stille formt sich gutes, bzw gut ding will weile haben)

Wenn man das nun auch noch liest, dann scheinst du offensichtlich die esoterische Lehre mit der der R..k Kirche zu verwechseln ..

0
MissMarplesGown 11.07.2013, 16:30
@waldfrosch2

@waldfrosch

Die Christen kommen bei meiner "Diagnose" gut weg, da ich zur Differenzierung fähig bin. Soviel Sachlichkeit und Unparteilichkeit leiste erst einmal selbst.

Na Frau "Diagnostikerin ",bei solchen brillianten Ferndiagnosen von selbst ernannten hellsichtigen...

Warum "arbeitest" Du in Diskussionen immer wieder an den selben Punkten mit Beleidigung? Wie kann eine Hellsicht, die sich bereits im Kindesalter (mit 5 Jahren) deutlich bemerkbar machte, nachträglich eine "selbsternannte" sein?

Mit anderen Worten: Du unterstellst mir LÜGEN? Woher, Christin, nimmst Du das Recht, derart voreingenommen und aburteilend mit Menschen umzugehen? Deine Religion verbietet Dir ausnahmslos, Dich anderen Menschen gegenüber so zu verhalten.


Zu Deiner permanenten Aburteilung anderer Menschen auf Basis Deiner eigenen, persönlichen Erfahrungen, die sich in Deinem Leben ergaben - und in Bezug auf Deinen einseitigen Blickwinkel Deiner von Dir persönlich gewählten spezifischen Religion möchte ich Dir sagen:

Du hast NICHT "DIE" Esoterik schlechthin erlebt (die es so auch gar nicht gibt), sondern lediglich Deine persönliche "Kreation". Diese hat buchstäblich nichts mit meiner in meinem Leben von Anfang an bestehenden Hellwahrnehmung zu tun.

Deine persönliche Erfahrung und insbesondere die persönlichen und religiös gefärbten Schlüsse, die Du daraus gezogen hast, taugen keinesfalls, auch für mich und meine Erfahrungen sprechen zu können - denn Deine Erfahrungen beinhalten Dinge, die Du Dir per subjektivem Blick und privater Entscheidung zugelegt und angeeignet hast - dazu auf eine Weise, die Du selbst und willkürlich gewählt hast - unter all den 1000 Möglichkeiten, die es da sicher gegeben hätte.

Ausser meiner Hellwahrnehmung und einem folkloristisch-historischen Interesse am Kartenlegen als intuitives Spiel anhand altüberlieferter psychologischer Lebenssymbolik gibt es buchstäblich nichts, was ich mit als "esoterisch" zu bezeichnenden Dingen und Themen zu tun hätte. Von meiner Seite besteht hier nicht nur kein privates Interesse, sondern ich neige aus verschiedenen Gründen nicht zu esoterischen Haltungen und Weltanschauungen. Somit warst Du in Deinem Leben mit Sicherheit "esoterischer", als ich jemals sein werde.

Da bleibt am Ende nur das Wort des Herrn stehen: "Gebt nicht das Heilige den Hunden und werft nicht eure Perlen den Schweinen vor, damit sie sie nicht mit ihren Füßen zertreten,und sie sich nicht umwenden und euch zerreißen."

Werde sachlicher und trete von Deinen Vorurteilen und Beleidigungen bezüglich anderer Menschen einen Schritt zurück.

Du betreibst Mißbrauch mit Deiner Religion und dem "heiligen Buch", aus dem Du zitierst. MITMENSCHEN SIND KEINE SCHWEINE. UND SIE HABEN KEIN INTERESSE, DICH ZU ZERREIßEN.

Mach Dir eines klar: Ich bin NICHT @MissMarplesGown, ich bin wesentlich mehr. @MissMarplesGown verkörpert auf GF lediglich ein einziges, willkürlich herausgeriffenes Lebensthema - einen einzelnen, sehr speziellen Bereich - aus alldem, was mich ausmacht. Wenn Du mir privat begegnen würdest, würdest Du Dich für Dein Verhalten in Grund und Boden schämen und gar nicht wissen, wie Du es erklären sollst.

Aus Deinen Perlen ziehe Dir eine Kette auf für den eigenen Hals - dann fallen sie Dir nicht in den Dreck.

0
waldfrosch2 14.07.2013, 12:24
@MissMarplesGown

@MMG

Ich hatte gar zuerst den Satz mit den Schweinen raus genommen ,aber aus technischen Gründen kam er dann auch zum dritten mal doch mit ...

Es ist eine ** Methapher** es will nicht heissen das ein Mensch ein Schwein wäre ,denn es bedeutet nur, dass eine bestimmtes Wesen kein verstänntnis hat für bestimmte kostbarkeiten ...hat ...nicht mehr und nicht weniger ...

Dass du es immer gerne genau so verstehst ist eine Eigenschaft die dich immer wieder begleitet ,zudem machst du dich ja gerne lustig über mich (....zertreten der Perlen ..) Und wenn du andern leuten immer meinst so nah an den Karren fahren zu müssen ,dann sollst du nicht wundern wenn du selbst mal etwas abbekommst ...oder es dich mal direkt ins Herz trifft .

Befolge also was du mir ratest !

Was immerhin richtig ist in deiner Aussage ist ,das ich da besser schweigen würde ,da es eben am Ende völlig sinnlos ist ,wie die MEtahpfer ja auch sagen will ...

Allerdings hat du auch noch in einem Recht ,es mangelt mir sehr an Liebe für Leute wie du, die sich immer wieder so weit aus dem Fenster lehnen ..und das ist mir durchaus bewusst .

Für das Wort des Herrn aber, werde ich mich** niemals** schämen !

0
MissMarplesGown 18.07.2013, 04:09
@waldfrosch2

Ich weiß, was Methaphern sind. "Schweine" stehen in Deiner Metapher also für was...?

1) Niedere Lebewesen?

2) Unreine Lebewesen, die sich im Dreck suhlen?

3) Lebewesen, die man sich zu seinem Nutzen hält?

4) Lebewesen, die man zu seinem Nutzen töten kann?

5) Unbewusst in den Tag hinein lebende Lebewesen?

Suchs Dir aus. Oder darf ich mir da etwas aussuchen?

...und was ist mit den "Perlen"?

Ist "Achtung Lichtarbeit" so eine "Perle" - die Du hier vor ein "Schwein" geworfen hast??

Ach guck mal, da haben wir es ja:

Matthäus 7,6: „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben, und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen.

Ihr SOLLT das also nicht. Da steht es. Dann lass es endlich und missioniere nicht ständig auf diese derbe Art. Behalte Deine Perlen bei Dir und lass die Schweine in Ruhe.

Für das Wort des Herrn aber, werde ich mich** niemals** schämen !

Nein, das muss man auch nicht. Aber es könnte doch durchaus sein, dass ER sich für die Art und Weise schämt, wie Du sein Wort an die Schweine - ääh ... Leute bringst. Obwohl es doch Gottes ur-eigenes Wort ist, das da sagt:

"TUT DAS NICHT."

"Leute wie mich"?... glaub mir, solche Leute kennst Du nicht.

0
nowka4 03.07.2013, 23:06

jesus ist zwar lange tot, aber das mit den klarten hast du gut gemacht

0
MissMarplesGown 04.07.2013, 04:42
@nowka4

Ja. Sie hat die Karten an die Wand geschmissen - und hat sich in einen Frosch verwandelt. Geht doch.

0

Ich war auch mal auf dem Trip (mit Tarot-Karten), so ein Stuss. Das Kartenlegen ist nur reiner Zufall und hat mit dem Leben nichts zu tun (und die Deutungen sind ein Witz). Man sagt ja, der Glaube versetzt Berge, als glaub daran oder auch nicht. Wenn´s schön macht ;-)

waldfrosch2 01.07.2013, 15:09

Dem kann ich nicht zustimmen ,die Karten sagen oft viel aus das sehr wohl eintrifft ,und was auch tatsächlich in der Luft liegt . Das ist kein Stuss es ist eine Okkulte Praktik ,die langfristig in die tiefste Finsterniss führt .

0
Thorgreiff 01.07.2013, 15:47
@waldfrosch2

Hmm.. man muss wohl ein Waldfrosch sein, um daran zu glauben, fürchte ich. Okkulte Praktik, tiefste Finsternis, nun ja, jedem Tierchen sein Pläsierchen.

0

Kartenlegen, Pendeln usw. kann süchtig machen. Wenn Du ein drängend-dringendes Problem hast, kannst Du Deine Engel um Hilfe bitten. Es gibt Engel-Karten www.engel-orakel.de Ich lege das Gral-Tarot, da ist die Karte 1 nicht der Magier, sondern der gnostische Christus. Wenn man ständig die Karten legt, gerät man durcheinander. Interessant ist, du kannst auf ein Thema fragen und die Antwort kommt immer wieder, auch wenn Dir die Antwort nicht passt. Wenn Karten sich wiederholen, dann haben sie eine Bedeutung. Karten ersetzen keine Therapie. Es gibt Kartenlegungen"der blinde Fleck" u.a.

Das ist alles nur Verarsche. Ich würde niemals an sowas glauben.

katinkajutta 01.07.2013, 11:58

es wird nur das gesagt, wie die Karten liegen. Ob es zutrifft, sei dahingestellt.

0

da kommt soviel raus, als wenn du noch an den weihnachtsmann glaubst.

Was möchtest Du wissen?