Wer hat Erfahrung mit Barfußschuhen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe ein Paar Five Fingers und ein Paar Nike Free. Die Five Fingers sind sehr praktisch, da sie sehr klein zu verpacken sind. Dies ist allerdings nur eine praktische Nebenerscheinung. Die Five Fingers trainieren die Fussmuskulatur, denn das Gefühl ist wirklich wie beim Barfusslaufen, allerdings ist die Fusssohle durch den Schuh geschützt. Ich benützte sie vor allem zum Baden im Rhein (Glasschereben etc.)oder beim Campen. Das Anziehen ist etwas gewöhnungsbedürftig, nach ein paar Mal tragen hat sich der Schuh dem Fuss angepasst und man kommt besser rein. Geeignet für Outdooraktivitäten. Den Nike Free (gibt es in verschiedenen Sohlenflexibilitäten, je kleiner die Zahl hinter der Modellbezeichnung desto flexibler)empfehle ich für die Freizeit - nicht als Joggingschuh!!!Nur als Ergänzug. Der Schuh gibt dem Fuss keinen Halt, sondern die volle Bewegungsfreiheit(sofort beim Abrollen spürbar) und trainiert so die Fussmuskeln. Es kann gut sein dass man am Anfang sehr Müde Füsse hat, denn die Fussmuskulatur ist Heute bei 90% der Menschen unterentwickelt und hat dringend Training nötig. Der N.F. ist auf Asphalt deutlich angenehmer zum Laufen als die Five Fingers. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Probiere sie selber aus, viel Spass dabei.

der begriff ist tatsächlich unglücklich, die schuhe werden aber halt so bezeichnet. es geht um schuhe, die das gefühl des barfußlaufens vermitteln sollen. Denn zb in der stadt könnte das ziemlich unfangenehm sein. Aber die Frage ist eben, ob das funktioniert. Ein beispiel für solche schuhe: http://www.vibram-fivefingers.de/ Es gibt meines Wissen auch von Nike entsprechende Laufschuhe

erklär mal >>> wie darf ich mir einen barfußschuh vorstellen !!!! ??

Allen Barfußschuhe haben eine nur wenige Millimeter dünne Sohle, das ermöglicht beim Laufen den Untergrund zu spüren, sodass die ganze Fußsohle stimuliert wird. Die Barfußschuhe bieten viel Platz für die Zehen und haben keine Absätze oder Dämpfung. Es gibt Modelle, die man sofort als Barfußschuhe identifizieren kann, zum Beispiel die Zehenschuhe von Vibram five fingers, dort hat jeder Zeh eine Tasche (wie bei den Handschuhen). Modelle von Merrell oder Vivobarefoot sehen aus wie normale Sportschuhe oder Freizeit- und Alltagsschuhe. Generell sind Barfußschuhe gut für die Gelenke und helfen Fußfehlstellungen vorzubeugen. Ich hoffe ich konnte helfen.

0

Der Begriff widerspricht sich in sich selbst!

Was möchtest Du wissen?