wer hat erfahrung mit akupunktur bei neurodermitis?

3 Antworten

Nach Kur an der Nordsee, Darmsanierung, kompletter Umstellung der Ernährung, Aufenthalt in einer Spezialklinik für Hautkrankheiten, dem verzweifelten Einsatz von Cortison (innerlich wie äußerlich) sowie 1.000 verschiedenen Cremes, Salben, Badezusätzen etc. speziell für Neurodermitiker und schließlich einer psychodermatologischen Therapie half letztlich - man glaubt es kaum - die Akupunktur!!! Ein chinesischer Arzt, der tagtäglich nichts anderes macht, als Patienten mit dieser uralten Heilmethode zu therapieren, hat es geschafft, meine Haut zurück auf Normalzustand zu setzen. Schon nach den ersten Behandlungen stellte sich eine deutliche Verbesserung ein. Das sehr gute Ergebnis ist bis zum heutigen Tag (3 Jahre nach Therapie) stabil. Sollten sich zwischendurch leichte Symptome zurückmelden, reichen 2-3 Sitzungen aus, um das Hautbild erneut zu verbessern. Ich bin verblüfft, begeistert und sehr, sehr dankbar über diese simple Lösung eines komplexen Problems. :)

Ja funktioniert. Spezialist, kein Arzt oder Heilpraktiker, mit tiefgehenden Kräuterkenntnissen aufsuchen.

Ich selber hab es noch nicht ausprobiert, aber auch die einschlägigen Neurodermitis Portale berichten schon darüber, siehe: http://jucknix.de/neurodermitis-behandlung-mit-akupunktur/

Allerdings fehlen wohl noch ein paar Erfahrungswerte...wer Lust und vor allem Erfahrungen hat, kann ja gern mit mir mal im Jucknix Forum darüber diskutieren.

Freue mich falls man sich sieht. lg Erika

Hi zusammen, hatte vor ca 1 woche 3 kurze aber heftige Schübe.Kann nur sagen, ich habs ausprobiert trotz hautarzt.Dienstag bei der Akkupunktur gewesen und Mittwoch eine wesentliche Besserung,die pusteln sind zurück gegangen und auch die Hautrisse haben sich geglättet.Werds auf jedenfall beim nä.Mal wieder ausprobieren,so ganz glaub ich das noch nicht!Vg.Jochen

0

Was möchtest Du wissen?