Wer hat Erfahrung mit Aclasta-Infusion bei Osteoporose?

4 Antworten

Hi, ich habe im Februar vergangenem Jahres meine erste Aclasta-Infusion erhalten. Ob ihr es glaubt oder nicht aber Null Nebenwirkungen. Nun in dieser Woche das Ergebnis der Knochendichtemessung, eine prozentuale Verbesserung von LWS 11% und Hüfte 6,8%. Ich finde es ganz toll(denn ich war schon fast aus-therapiert) und erhalte nun die Zweite. Ich glaube die Nebenwirkungen haben auch etwas mit der Ausführung zu tun, denn hin...rein...und weg ist nicht das gelbe vom Ei und die Dauer der Infusion ist auch wichtig genau wie die Zugabe einer Kochsalzlösung. So das sind meine Erfahrungen - ich hoffe sie konnten einige kleine Zweifel ausräumen. LG und gute Besserung

Ich habe es erst letzte Woche erhalten, zum ersten Mal. Ich denke das die Nebenwirkungen (Schmerzen, Fieber und Schweißausbrüche) erträglich sind im Gegensatz zu morschen Knochen.Da ich eine Wirbelsäulefraktur habe bemerkte ich am dritten Tag sehr starke Schmerzen, genau da wo ich die Wirbelsäulendeckeleinbrüche hatte. Ich denke somit das es genau da ansetzt w etwas defekt ist. Da ich im Moment 27 bin denke ich das ich noch ein paar Jahre diese Therapie bekommen werde. Schlecht ist es nicht nur die Schmerzen lindert nichts sogut wie das liegen und aushalten...

Hallo zusammen ich bekomme Das Aclasta schon seit fast drei jahren. bei mir haben sich die nebenwirkungen solangsam eingestellt habe zwar immer noch leichte nebenwirkungen aber nicht mehr so schlimm. ich bekomme es da ich eine knochenaufweichung am hinterschädel habe. also nen knochentumor.

liegen gruß Tina

Was tun bei Beckenbruch, aufgrund von Osteoporose bei meiner 88 jährigen Mutter?

Meine Mutter ist nicht gestürzt! Sie liegt im Krankenhaus, hat starke Schmerzen und isst kaum noch etwas. Sie will nichts essen, sondern nur noch schlafen. Sie ist nur noch müde, aufgrund der Medikamente (Schmerzmittel)! Eigentlich sollte sie Montag in ein anderes Krankenhaus zur Reha und der behandelnde Arzt meinte vorgestern noch, dass es gar nicht so hoffnungslos wäre nd der Bruch auch ohne OP wieder verheilen würde. Da hatte er wohl doch unrecht oder mich absichtlich belogen! :-( Jetzt kann man wohl gar nichts mehr machen und nur noch auf den Tod warten!!! :-(.

...zur Frage

Wer kennt Emser Pastillen... Hat wer Erfahrungen? Nebenwirkungen?

Frage steht oben. Kennt jemand diese Pastillen? Habt ihr sie für vertragen?

...zur Frage

wer hat schon eine eisen Infusion bekommen? wie schnell habt ihr die Wirkung gemerkt?kann das sein das ich das jetzt schon spüre?ca 2 h danach?

eisen Infusion

...zur Frage

Wer von euch hat schon Osteoporose? (wegen Magersucht)

Hallo zusammen Ich habe im moment Angst vor Osteoporose. Ich bin seit einem Jahr magersüchtig, esse aber seit ca 5 Monaten wieder recht viel um zuzunehmen ( so 2000-2100 kcal) aber zurzeit geht es nicht mehr rauf mit meinem gewicht, habe aber schon 4 kilo zugenommen! Heute hat mir meine ärztin viel Angst gemacht weil sie gesagt hat dass man nach ca 1 jahr im untergewicht osteoporose bekommt! (zur info wiege jetzt ca 40 kilo bei 1. 61 meter) dann sagte ich ihr dass ich aber viel calcium und vitamin d esse, was die Knochen ja brauchen aber daraufhin antwortete sie dass es keine grosse rolle spielt mit dem Calcium entscheindend sei das Gewicht ! das kann ich nicht so richtig glauben darum frage ich euch , was meint ihr? Und wer von euch hat schon osteoporose obwohl er normal isst und eigentlich gerade am zunehmen ist ( langsam aber)?? bitte helft mir, ich bin echt verzweifelt... :( liebe grüsse vanynelly

...zur Frage

Fehldiagnose Schizophrenie - kann man klagen?

Fehldiagnose Schizophrenie,man mussmehrere Jahre starke Medikamente nehmen, folgen von Nebenwirkungen, kann man klagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?