Wer hat eine Umschulung oder Ausbildung zur Altenpflegerin gemacht? Wer kann Tipps geben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Ich habe eine Umschulung zur Examinierten Altenpflegerin gemacht. Habe volle nterstützung von der Arbeitsargentur gehabt. Im Bewerbungsschreiben sollte rein: Warum du diesen Beruf lernen möchtest, deine Fähigkeiten was dich auszeichnet.

Es wird eine harte Ausbildung, die sich aber lohnt.Ich bin froh es gemacht zu haben. Bin jetzt 2,5 Jahre in der Altenpflege nach dem Examen und Unterrichte jetzt selbst in der Pflege und bin in der Pflege tätig.

Ich habe mich an die örtliche Alten- und Krankenpflegeschule gewandt und von dort alles an Informationen bekommen. An die Adresse kommst Du meist über caritative Einrichtungen.

Zunächst mußte ich ein Praktikum von mindestens 4 Wochen mit einer abschließenden Bewertung der Heimleitung vorlegen.

Die Ausbildung wird unter bestimmten Voraussetzungen vom Arbeitsamt übernommen, damit sind aber nur die Ausbildungskosten gemeint. Bekommst Du Grundsicherung, läuft das einfach weiter wie bisher, nur evt. Fahrkosten werden erstattet.

Wenn Du weitere Fragen hast, kannst Du Dich gerne über meine Page (Kontaktformular) melden.

Liebe Grüße GS

Sprich mit der Arbeitsagentur und mache die Ausbildung zur Altenpflegerin evtl. im Rahmen einer Umschulung. Dann kommen keine Kosten auf Dich zu.

Such Dir lieber eine Ausbildung zur Altenpflegehelferin. Das dauert nicht so lange, wird vom Arbeitsamt gefördert und wird sehr viel gesucht.

Hier findest du sicher viele hilfreiche Tipps.

Soweit ich weiß, bekommt man als Altenpfleger in der Ausbildung eine Ausbildungsvergütung.WEnn die Umschulung vom Arbeitsamt finanziert wird, läuft das finanzielle über das Arbeitsamt.

http://forum.pflegenetz.net/

Was möchtest Du wissen?