Wer hat die den ganzen Gegenstände einen Namen gegeben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Namen sind im Laufe der Menscheitsgeschichte entstanden.

Die Menschn wollten miteinander zu kommunizieren, weil das ihre Überlebenschacen deutlich vergößerte.

Stellen wir uns folgende Situation vor:

EIn Stamm von Steinzeitmenschen streift durch die Steppe. Sie trennen sich um Nahrung zu suchen. Am Abend treffen sie sich wieder. Zwei haben Nahrung gefunden, der eine hat eine Mammutherde gesichtet, der andere einen kleinen Beerenstrauch. Dummerweise haben die Steinzeitmenschen nur das Wort Hamham für Nahrung, so ist es den Stamm unmöglich zu entscheiden, welche Nahrung besser ist. Sie gehen also aus irgendeinem Grund am nächsten Tag zum Beerenstrauch. Als der leergegessen ist, sind sie immernoch nicht satt.

Wären sie zur Mammutherde gegangen und hätten ein Mammut erbeutet, dann wären sie alle satt gewesen.

Es war also sinnvoll verschiedene Wörter für verschiedene Arten von Nahrung einzuführen. Nun könnte sich im Laufe der Zeit eben zum Beispiel einbürgern, dass Tiere mit Muma und Pflanzen Pawaf bezeichnet werden. Und so entstehen immer dann neue Wörter, wenn sie gebraucht werden oder sinnvoll sind.

Der berühmte Sprachphilosoph Ludwig Wittgenstein hat dazu folgendes zu bieten:

Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.

Das lässt sich in beide Richtungen verstehen. Einerseits fällt es uns schwer weiter zu denken, als es unsere Sprache erlaubt, andererseits werden wir sprachlich nichts beschreiben können, was außerhalb unserer Wahrnehmung und Vorstellungskraft liegt.

Die ersten Wörter waren wahrscheinlich Lautmalereien oder Zufällige Benennungen. Z.B., weil jemand ein bestimmtes Geräusch gemacht hat, als zum ersten Mal ein Wal gesehen wurde, hieß von da an der Wal eben Wal.

Später wurden dann auch Wörter neu zusammengesetzt aus bereits bekannten Wörtern oder die Wörter wurden aus anderen Sprachen übernommen. Grundsätzlich entstehen in einer Sprache aber nur für solche Begriffe eigene Wörter, die oft genug gebraucht werden. Daher gibt es auch Fachsprachen. Der normale Mensch braucht die Fachwörter eines Ingenieurs nicht zu kennen, weil er sie gar nicht benutzt, aber Ingenieure wollen einandern verstehen.

In diesem Sinne ist auch verständlich, warum die Inuit über zwanzig verschiedene Wörter für Schnee haben, während wir vielleicht fünf kennen. Dafür haben Die Inuit wahrscheinlich deutlich weniger Wörter für verschiedene Bäume.

Jeder benennt so das, was in seiner Welt besonders wichtig zu kennen ist.

Selbst die Lebensweise hat massiven Einfluss auf die Sprache:

In Amazonien gibt es beispielsweise Indianerstämme, die keine Vergangenheits- und keine Zukunftsformen haben. Das wird damit in Verbindung gebracht, dass im Regenwald Vorratshaltung unnötig ist. In Europa musste für den Winter vorausgeplant. Im Regenwald war das nutzlos, da die Nahrung zu schnell verdorben wäre und da es ohnehin keine Jahreszeiten gibt.

Nun zurück zu Deiner Ausgangsfrage, warum ein Schrank Schrank und nicht Stuhl heißt. Laut Wikipedia heißt Schrank eigentlich vergittertes Gestell. Man kann sich das über verschränken und Schranke herleiten. Die Wörter gehen auf uralte Wurzeln zurück. Wahrscheinlich sogar auf noch ältere Wurzeln, die wir heute nicht einmal aus den vorhandenen Sprachen herleiten können.

Aber natürlich ist es im Prinzip egal, ob der Schrank Schrank Stuhl oder Tisch genannt wird. Nur: Wenn Du jetzt anfangen würdest den Schrank Tisch zu nennen, würde Dich keiner mehr verstehen. Und das ist gerade geneu gegen den Sinn der Sprache, denn in aller erster Linie ist Sprache ja eine Verständigungsform.

So gesehen ist vielleicht die beste Definition von Schrank diese:

Ein Schrank ist alles, was die meisten deutschen Muttersprachler Schrank nennen würden.

PS: Vielleicgt sind die ersten Wörter auch einfach aus Lauten entstanden. Z.b. sagen Kinder als allererstes Sachen wie "Da" "Pa" Ma" usw. daraus sind die Namen Mama und Papa entstanden. Mama und Papa (oder Dada) heißen in fast allen Sprachen der Erde gleich, weil das die Silben sind, die Kinder zuerst sagen können.

sehr schöne Erklärung. Auch ich habe mir schon in früher Kindheit solche Fragen gestellt, die Erwachsenen hatten leider keine Antwort (dachten ich spinne und sagten "unser Philosoph" oder "unser Professor").

Vor ein paar Jahren kaufte ich mir ein ethymologisches Lexikon der deutschen Sprache und kann seitdem nachschauen warum "der Tisch Tisch heisst und der Schrank Schrank"

0

Woher soll das bitte heute jemand wissen!Sprachen sind nicht einfach plötzlich da, sie entwickeln sich!

Was möchtest Du wissen?