Wer hat die Aufsichtspflicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie soll denn jemand die Aufsichtspflicht wahrnehmen, wenn die Person nicht in der Nähe des Kindes sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aufsichtspflicht liegt bei der Mutter. Diese Pflicht kann im Auftrag der Mutter weitergegeben werden. Z.b. Mutter schickt Kind in Schule. Dann hat die Schule normalerweise die Aufsichtspflicht. Wenn die Mutter dich kennt du volljährig bist und dir sagt pass bitte auf mein Kind auf, hast du die Aufsichtspflicht für den Moment (wenn die Mutter weg ist).

Wenn du einfach nur neben einem Kind stehst das du nicht kennst, kann man und muss man natürlich keine Aufsichtspflichten übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kanarienvogel34 05.10.2017, 13:57

Also wenn ein Vater nichts mit der Mutter oder dem Kind zu tun haben möchte und nicht bei ihnen lebt , kann die Mutter dann einfach trotzdem die Aufsichtspflicht an den Vater weitergeben?

0
Mohji32 05.10.2017, 14:02
@Kanarienvogel34

Nur Aufsichtspflicht nein. Wenn er sagt das geht nicht kannst du nicht sagen doch du passt jetzt auf. Wenn das Sorgerecht noch nicht klar durch ein Gericht geregelt wurde gibt es hier auch keinen Grund.

Nur wenn durch ein Sorgerechtstreit geregelt ist der Vater muss das Kind alle zwei Wochen nehmen dann ja.... dann hat der in dieser Zeit auch die Aufsichtspflicht ...

1

Der, der beim Kind ist, kann auch die Kindergartenpädagogin oder die Oma sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mutter, wenn sich das Kind bei ihr aufhält, der Vater wenn das Kind dort verweilt.

Der Kindergarten / die Schule wenn das Kind dort ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann Jemand ein Kind beaufsichtigen, der nicht zugegen ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?