Wer hat den unsäglichen Begriff 'Cultbrötchen' herausgebracht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat wohl nix mit KULT zu tun. Diese Brötchen sollen die Verdauung anregen - sind ja auch mit Körnern etc. "verziert". Aber natürlich ist der Begriff etwas verwirrend bzw. auf den ersten und zweiten Blick nixaussagend. Aber ... dafür gibt es ja noch viele andere Beispiele. Marketing ist alles !

Man kann Marketing nicht als Sündenbock für alles hernehmen. Hier hat eindeutig der Texter versagt. Ich tendiere auch dazu, dass es, wenn, Cult-Brötchen heißen müsste. Was hat das eigentlich mit Cult/ Kult zu tun? Mir unklar. Einen anmutigen Klang hat das Wortkonstrukt nicht, und leider auch wenig Sinn.

Das ist denn wohl eine Marketingsache. Mit welchen Vokabeln will man seine Kunden ködern. Wer will nicht kultig sein :). Ist mir lieber wie die Tittis oder wie die Brötchen vom "Hinnerbäcker" damals genannt wurden. LG Lotusblume

Wer der Urheber dieses wirklich schrecklichen Anglizismus ist, konnte ich leider auch nicht herausfinden, aber das Wort selbst gibt es schon seit 1999.
vgl. http://www.idruhr.de/detail.php?id=2916&seite=archiv

Was möchtest Du wissen?