Wer hat den Konjunktiv erfunden?

6 Antworten

Der Konjunktiv hat sich entwickelt, sobald die Menschen in der Lage waren, Realität und Wünsche sprachlich zu unterscheiden. Bei Latein weiß ich ja nun, dass es ihn dort gibt. Und Latein ist älter als die abendländischen Sprachen.

Es steht zu vermuten, dass der Konjunktiv bereits in den indogermanischen Dialekten vorhanden und sicher auch anderswo in der damaligen Welt verbreitet war.

Nach den ersten Grunzlauten kamen die Menschen wohl ziemlich schnell dahinter, dass es sinnvoll sein könnte, Realität und Wunschvorstellung sprachlich voneinander abzugrenzen. 

Wahrscheinlich hat alles mit der Schlange angefangen. Sie hatte damals Eva gefragt: "Liebe Eva, würdest du nicht mal gern von der verbotenen Frucht probieren?" 

Gruß, earnest

Darauf Eva: "Gerne, liebe Schlange, wenn du mir im Anschluss ein Feigenblatt reichtest. Dem Trottel neben mir auch, das bräuchte aber nicht so groß zu sein."

2

ich würde sagen der könnte sich ganz einfach selbst etabliert haben. wäre aber nur eine vermutung.

Was möchtest Du wissen?