Wer hat den "Biorythmus" erfunden oder gefunden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Basis für diese simple Rechnung wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch den Wiener Psychologen Hermann Swoboda und den Berliner Arzt Wilhelm Fließ gelegt. http://de.wikipedia.org/wiki/Biorhythmus_(Mantik) "Biorhythmus ist eine unbelegte Hypothese, die besagt, dass die physische und die intellektuelle Leistungsfähigkeit sowie der Gemütszustand des Menschen bestimmten Rhythmen unterworfen sind, die bei allen Menschen gleich sind und mit dem Tag der Geburt beginnen. Diese Rhythmen werden anhand eines sogenannten Biorhythmogrammes dargestellt."

Der Erfinder des Biorhythmus ist die Evolution. Über Millionen von Jahren bestimmte die Natur mit ihrem täglich Licht-Dunkelwechsel unseren Alltag. Der Mensch entwickelte einen typischen Biorhythmus mit täglichem Leistungshoch und nächtlichem Leistungstief. Doch seit Erfindung der Glühbirne macht der Mensch die Nacht zum Tag. Als Folge von Schlafmangel und Übermüdung häufen sich Fehler, Unfälle und Krankheiten. Mehr dazu auf der folgenden Seite.

http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/biorhythmus/zeitrhythmus_des_menschen/index.jsp

Reine Fiktion - genauso unsinnig wie Astrologie, Kaffeesatzlesen und alleanderen Spökenkiekermethoden

Gelegentliches Zutreffen ist kein Beweis

Stuggitown 27.06.2014, 22:59

Von welchem Planeten stammst DU?

0

Was möchtest Du wissen?