Wer hat das Recht am Bild, wenn ich Grafiken für meine Firma erstelle?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Könnte ich, wenn ich dort einmal nicht mehr arbeite, meine Rechte an den Bildern geltend machen?

Nein: Die im Rahmen deiner Tätigkeitsbeschreibung für das Unternehmen erbrachte Arbeitsleistungen gehören dem Unternehmen.

Als technischer Zeichner Grafiken zu erstellen, dürfte Teil deiner Arbeitplatzbeschreibung sein.

Etwas anderes gälte, wenn der Werzeugmacher einen betrieblichen Verbesserungsvorschlag einreicht, der Pförtner als Hobbyzeichner eine Logo entürfe oder der Sekretärin des Werkmeisters ein griffiger Slogan einfiele, die  angenommen würden; denen stünde eine gesonderte Vergütung dafür zu. Die Rechte daran wären aber damit abgegolten.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ergebnis Deiner Arbeit gehört dem Arbeitgeber.

Du darfst die Zeichnungen auch nicht kopieren oder auswendig nachzeichnen und sie dann z. B. einem Konkurrenten verkaufen. Auch wenn sie von Dir erstellt wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bilder gehören dem, der sie bezahlt hat - also Deinem Arbeitgeber. Wenn Du technische Zeichnungen nach Vorgaben erstellst, wirst Du vermutlich keinen Urheberrechtsanspruch haben, da Deine eigene Schöpfungshöhe in der Regel nicht gegeben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBube01
12.01.2016, 09:43

Die Bilder gehören dem, der sie bezahlt hat !

Das ist Falsch! Man kann die Rechte aufteilen, wenn man der Urheber ist. Ich kann mein Bild an einer Zeitung Verkaufen , und kann denen verbieten das Bild weiter zu Verkaufen. Man kann sogar festlegen wozu die das Bild verwenden dürfen

1

"gehören" ist eigentlich ein falsches Wort.

Da du für diese Firma in Angestelltem Verhältnis arbeitest und in deren Auftrag handelst wird hier eine unwiderrufliche Übertragung von ausschliesslichen Nutzungsrechten an deinen Arbeitgeber nach §31 UrhG vorausgesetzt.

Evtl. hast du jedoch noch die Möglichkeit diese zum alleinigen Zweck der Eigenwerbung, also für eventuelle spätere Bewerbungen oder im Falle einer Selbständigkeit als "Portfolio" zu nutzen, dies setzt aber natürlich voraus, dass dabei keinerlei Betriebsgeheimnisse deines Arbeitgebers oder seiner Kunden verletzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN! Es ist eine Anweisung von deinem Chef, diese für die Firma anzufertigen. Du wirst ja schon dafür bezahlt , mit deinem Gehalt.

Wenn du diese in deiner Freizeit machen würdest, und diese dann an die Firma verkaufst, sieht es anders aus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rechte liegen bei der Firma und verbleiben dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da du Angestellter in einem Unternehmen bist, gehören die Rechte dem Unternehmen, auch wenn du ausscheiden solltest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinem Unternehmen denn die haben dir ja den Auftrag gegeben diese tech. Zeichnungen zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?