Wer hat das Quadrat/Viereck erfunden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist natürlich nach dem benannt, dessen Namen es auch trägt:

Adam Otto von Viereck (1684–1758), preußischer Staatsmann

Er lehnte damals in Preußen die zerklüfteten Landesgrenzen ab und wollte ein neues System einführen, das die Kartographie vereinfachen sollte... Hat sich aber leider nicht durchgesetzt.

Ist das war oder ist das wieder so eine Antwort wie das mit dem Neandertaler

0

Seit der Bronezeit und früher jeder, der mit geraden Strichen ein Areal abgesteckt hat oder ein Haus in rechteckiger Form entworfen hat, wie das "Langhaus" Ende des Neolytikums/Anfang der Bronzezeit vor über 3000 Jahren.

Ich glaube, diese Frage ist etwas weit hergeholt und ist ebenso wenig sinnvoll wie "wer hat die Linie erfunden?" oder "wer hat das Umblättern von Buchseiten erfunden?"

Das Viereck hat die Natur "erfunden" → spätestens mit den ersten 4-füßigen Tieren: 4 Füße (=Ecken) mit Linien verbunden gibt eine Viereck!

Wenn du dann plötzlich so ein Viereck mit gleich langen Verbinungen der Ecken hast und diese Linien an den Ecken noch dazu alle den gleichen Winkel einschließen, hast du ein besonderes Viereck, das eben Quadrat heißt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Nachhilfe

Ein Hund der hat vier Beina, an jeder Ecke eina, drei Beina hätt - umfallen tätt.

0
@mendrup

Ein Hund hat sogar 12 Beine: 2 vorne, 2 hinten, 2 links, 2 rechts, und 1 an jeder Ecke ;-)

0

Quadrate und Vierecke werden nicht "erfunden". Sie existieren einfach. Man könnte also nach einem "Entdecker" fragen, oder Namensgeber, aber nie von einem Erfinder.

Der Neandertaler Urgh hatte keinen Bock mehr, nur im Kreis zu gehen. Andere behaupten, die Erfindung der Ecke hatte damit zu tun, dass jemand im Schnee geradeaus ging und dann seitlich umfiel..

Was möchtest Du wissen?