Wer hat das handy erfunden? Wo hat er das Handy erfunden und wiso hat es das handy erfunden?

3 Antworten

Es war im Jahre 1867 in Wien als der Straßenkehrer Erich Handy einfach keine freie Telefonzelle fand um seine geliebte Frau Bertha zu fragen, wann das Essen fertig ist, als er beschloss sein Haustelefon aus der Wand zu reißen, eine Autobatterie daran anzuschließen und das ganze zum Patent anzumelden. Das Handy war geboren...

Das erste Handy war aus heutiger Sicht völliger Schrott: Zu groß, zu schwer, zu schlecht zu verstehen und zu teuer. 3.995 US-Dollar hat das Motorola DynaTac 8000x 1983 gekostet. 33 cm war es lang, das ist länger als eine DIN A4 Seite und es wog 800 Gramm, also fast soviel wie eine Flasche Mineralwasser! Sein Akku reichte laut technischen Daten für ganze 15 Stunden Stand-By-Zeit und eine knappe Stunde Gespräch. In der Praxis war es aber meist wesentlich weniger, wenn das Handy überhaupt Empfang hatte. Aber gestört hat das keinen, obwohl es heute Steinzeit-Technik ist. Denn aktuelle Geräte wiegen im Schnitt nur ein Zehntel soviel und der Akku hält bis zu 20 mal so lange. Trotzdem verkaufte sich das Gerät schon 1983 hunderttausendfach – der Reiz, überall erreichbar zu sein, war einfach zu groß.

Der Erfinder des Handys ist Marty Cooper. 1973 reichte er ein Patent für das "radio telephone system" ein. Aber wo und weshalb keine Ahnung (:

Was möchtest Du wissen?