Wer hat das beste Rezept für einen Marmorkuchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Marmorkuchen (mit Sahne) 200 g Zucker, 8 Eier, 250 g Mehl, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Pck. Backpulver, 250 ml Sahne, Zitronenschale, Schokoladenpulver (ungesüßt); Zucker, Vanillezucker u. Zitronenschale mit den Dottern flaumig rühren, danach die Sahne und getrennt das Eiweiß schlagen und mit dem Mehl und dem Backpulver vorsichtig in die Dottermasse rühren. 3/4 des Teiges in eine gefettete und bemehlte Form geben, 1/4 des Teiges mit dem Schokoladenpulver mischen, einen Streifen auf die helle Masse legen und mit einer Gabel beide Massen durcheinanderziehen. Bei 200° auf der untersten Schiene ca. 45 Min. backen. Durch die Verwendung von ungesüßtem Kakao- bzw. Schokoladenpulver wird die Mischung dunkler (aus: "Unser Kochbuch")

wenn ich Marmorkuchen mache (und dabei eins dieser vielen Standardrezepte nehme), dann mach ich aus dem Teig nicht zwei Portionen, sondern zwischen 5 und 8 und färb sie noch mit Lebensmittelfarbe ein - gibt n schicken Spacekuchen. Ausserdem kann man auch einfach statt Schoko eine einzige Ladung Teig machen und da n Flacon Zitronenaroma reinkippen. Optional kann man den Puderzucker dann hinterher ja noch mit Wasser anrühren (Zuckerguss), bevor man den auf den Kuchen tut und ergibt n netten Zitronenkuchen.

mh... das mit den versch. bunten Teigen stelle ich mir eher mit Muffins vor... aber auch dafür ne gute Idee

0

Mein Mamorkuchen gelingt mir immer dann am Besten wen ich noch etwas Sprudelwasser also Mineralwasser mit hineingebe. Dann wird er schön luftig. Für die Schokolade verwende ich italienisches Kakao-Pulver das richtig kräftig ist. Ansonsten mach ich den Teig nach üblichen Rezept. Mir schmeckt er so!

Marmorkuchen Beschreibung:

125 g Butter

250 g Puderzucker

250 g feiner Zucker

25 g Kakao

500 g Mehl

1 Ei

4 Eier

4 El. heißes Wasser

1 l Milch

2 El. Kokosfett

1 Kart. Backpulver

abgeriebene Zitronenschale

40 g Kakao

Schaumiges Fett mit Zucker, Eiern und Zitronenschale verrühren. Gesiebtes, mit Backpulver vermischtes Mehl und Milch nach und nach zugeben, den fertigen Teig in zwei Teile teilen. Eine Hälfte mit dem Kakao vermischen. Beide Teigmassen wechselnd kreisförmig in eine gefettete Napfkuchenform einfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° 60 Minuten backen. Mit Kakaoglasur überziehen. Kakaoglasur: Puderzucker, Kakao, Ei und Wasser glatt verrühren. Dann Kokosfett auflösen und dazugeben. Das Gebaeck gleichmäßig mit der Glasur überziehen

http://www.kochrezepte.us/index.php?site=rezept&id=1&Satznummer=1291 unter diesem Link findest Du weitere Rezept für Marmorkuchen..

sehr ausführlich! besten dank!

0

(blöde Editier-Zeitbegrenzung...) ich hab hier noch n Rezept von meiner "ehemaligen" Mutter für n Schokokuchen mit Rotwein. Wenn Du dabei einfach den Rotwein weglassen würdest und den mit dem Teig von dem Marmokuchen mischen würdest, hättest Du wahrscheinlich einen solchen Kuchen. Von der Konsistenz her ist der fluffiger als Marmorkuchenteig und schokoladiger sowieso. Hier mal das Rezept:

"Hennies Schokoladenkuchen mit Rotwein" Rührteig aus 250g Butter, 250g Zucker, 250g Mehl, 1 Backpulver, 1/8L Rotwein, 4 Eier, 1 Schuss Rum (würd ich für den Marmorkuchen drinlassen), 1 EL Kakao, 1 TL Zimt, 1 Tafel Schokolade in Stückchen - und das ganze dann in Kastenform (soweit ich mich erinnere, wird das genauso gebacken wie Marmorkuchen)

oh mit Zimt ... das kenne ich auch noch nicht. Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?