wer hat auch erfahrungen mit migräne ohne kopfschmerz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Migräneattacke mit Aura fängt bei mir mit einer Sehstörung im rechten Blickfeld an. Es sieht auf dieser Seite aus, als würde man bei Regen ohne Scheibenwischer Auto fahren (Verschwommen Sehen/Flimmern). Nach ca. 20 Minuten verschwindet die Sehstörung. Es folgen Sprachstörungen (Wortfindungsprobleme und Schwierigkeiten bei der Aussprache langer oder komplizierter Wörter), die auch nach 20 Minuten abklingen. Danach beginnt der Kopfschmerz meistens auf der rechten Seite.

Früher hatte ich „nur“ den Migränekopfschmerz ohne Seh- und Sprachstörungen.

Heute habe ich immer häufiger auch Migräneauren (Sehstörung und Sprachstörung) auf die kein Kopfschmerz folgt.

Interessanterweise muß jedoch nicht auf jede Aura auch eine Kopfschmerzphase folgen. Migräneauren ohne Kopfschmerz sind durchaus keine Seltenheit! Nur der charakteristische zeitliche Verlauf ermöglicht dann bei sonst vollkommen unauffälligen ärztlichen und diagnostischen Untersuchungsbefunden die Diagnose.

Quelle: http://www.migraeneliga-deutschland.de/die-auraphase.htm

Es ist typisch, dass die Migräneaurasymptome zeitlich begrenzt sind (durchschnittlich 30 Minuten). Siehe Link…

Gegen den Kopfschmerz gibt es spezielle Migräneschmerzmittel. Die Migräneaura ist jedoch leider nicht mit Medikamenten behandelbar.

Hier kann man der Migräne nur vorbeugen, indem man die Migräneauslöser vermeidet:

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräne. Das können bei jedem Migräniker andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat.

Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat Migräne auslösend. Sie sind in den meisten Fertigprodukten enthalten: Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Fertiggerichten, Gewürzmischungen, usw. Einfach auf der Packung unter Zutaten nachlesen.

Histaminreiche Lebensmittel (Alkohol, reife Käsesorten, Nüsse, Schokolade,…) können bei Histaminintoleranz auch zu einem Migräneanfall führen.

Aktiv-/Passivrauchen begünstigt ebenfalls Migräne.

Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase in der Entspannungsphase auftritt. Die Vermeidung von Stress ist wichtig. Mehrmalige Entspannungsübungen im Laufe des Tages können helfen.

Ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf beugt auch der Migräne vor. Wenn man die Möglichkeit hat einen Mittagsschlaf zu halten, kann das hilfreich sein. Dieser sollte aber nicht länger als 20 Minuten dauern. Generell ist ein geregelter Tagesrhythmus, vor allem regelmäßige Mahlzeiten, von Vorteil. Ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!

Weitere (nicht immer vermeidbare) Auslöser der Migräne sind: Wetterumschwung, Hormonschwankungen (Menstruation oder eine Pille, die Östrogen u. Gestagen kombiniert enthält), grelles oder flackerndes Licht.

Migräne lässt sich von einem guten Heilpraktiker auch homöopathisch behandeln - zwar meistens nicht heilen, aber die Häufigkeit der Attacken und die Intensität lässt sich reduzieren.

Umfangreiche Infos inkl. sehr guter Empfehlungen - DH!

0

Habe dies im Alter von 20 (bin jetzt über 50) erstmals erlebt. Damals Panik, MRT usw. Heute weiß ich, dass es eine "Aura ohne Migräne" ist. Ich denke mir, immer noch besser als eine Aura mit nachfolgender Migräne! Äußert sich ähnlich wie bei Ihnen. Kleine Störung (auf beiden Augen gleich) im Fokus. Wird dann größer verschwommener und wandert in die Peripherie. Dauer: 25-50min. Durchschnittlich ca. 10 x pro Jahr. Manchmal 3 x die Woche, manchmal 6 Monate gar nicht. Bisher erst einmal während des Sports aufgetreten. Wenns kommt, einfach drauf einstellen und vieleicht nicht gerade ins Autos steigen. Eine akute Behandlung ist nicht bekannt. Deshalb ist es auch ein beliebtes Betätigungsfeld der Homöopathen.

Viele Grüße

bei mir krippelt dann manchmal die linke Körperhälfte wie eingeschlafen ist die dann. Hatte am donnerstag die erste Migräne attacke. mit Übelkeit und Erbrechen.

Ich habe immer noch ab und zu einseitige Kopfschmerzen seit Mittwoch. und Schwindel attacken auch.

War Donnerstag im Krankenhaus bis Samstag, Weil bei mir Mittwoch das Krippeln wieder anfing, Und Donnerstag auch bin dann zum Hausarzt Donnerstag hin der gab Mir eine einweißung für das Krankenkaus Nienburg/Weser.

Vlg jenny

mal zum Augenarzt und das abchecken lassen, Migräne ist anders!

Ich war das erste mal als ich das hatte in einer augenklinik !! Meine augen sind gesund !! Dann wurde ich neurologie geschickt.auch alles in ordnung ct un so ! Diagnose : migräne ohne kopfschmerz ! Das gibt es..bei vielen leuten bevor sie eine migräneattacke bekommen neurologische störungen wie kribbeln,taubheitsgefühle oder eben diese sehstörungen..bei den meissten tritt der kppfschmerz dansch auf bei manchen nicht

0
@carrylou

lass mal deine Halsschlagadern untersuchen (der Kardiologe macht das!), vllt. sind dort Ablagerungen?!

0
@carrylou

Sie beschreibt eine klassische Aura-Phase bei Migräne! Charakteristischer geht es nicht mehr... Und dass nach der Aura kein Kopfschmerz folgt ist keine Seltenheit!!

0

Was möchtest Du wissen?