Wer hat am Parkplatz vorfahrt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auf fast allen Parkplätzen gilt die StVo, also Rechts vor Links. Bei Zu- bzw Ausfahrten auf den Parkplatz ist die Vorfahrt des Verkehrs auf der öffentlichen Strasse zu beachten. Rangierende Fahrzeuge, insbesondere rückwärts fahrende Fahrzeuge sollte man immer genug Raum lassen. Meistens sind andere Verkehrsteilnehmer ungehalten und gehen einen unangenehm an, um die eigenen Fehler zu überspielen, ganz nach dem Motto: Wer brüllt hat Recht. Nicht beeindrucken lassen.

Crack 15.10.2012, 19:20

Auf fast allen Parkplätzen gilt die StVo, also Rechts vor Links.

Die StVO gilt überall wo es sich um öffentlichen Verkehrsraum handelt, Rechts vor Links gilt aber auf Parkplätzen in der Regel nicht!

Denn laut StVO § 8 Abs.1 gilt Rechts vor Links an Kreuzungen und Einmündungen, Parkplätze haben aber keine Straßen sondern Wege, hier muss man also gegenseitige Rücksichtnahme walten lassen.

0

Auf Parkplätzen, auf die man einfach so drauf fahren kann, gilt die StVO (ja, auch ohne dass da ein Schild steht). Gemeint sind also Parkplätze, die nicht durch einen Zahn, eine Schranke, ein Tor oder Ähnliches abgesperrt sind. Die StVO trifft aber keine gezielten Aussagen zum Verhalten auf Parkplätzen, deswegen gilt in jedem Fall:

§ 1 StVO - Grundregeln

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

BeRlisoni 15.10.2012, 20:57

Ok das wusste ich echt nicht. Die StVO regelt aber nicht meinen Vorfall, das heißt, da würde dann das Teilschuldmodell gelten. (Ihr könnte mich gerne verbessern, wenn ich falsch liege)

1

Grundsätzlich gilt die defensive Fahrweise. Das heißt, daß man mit dem Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer rechnen muss.

In Deinem Fall ist es so, daß Du noch nicht angefahren warst? Dann wäre die rasante Dame Schuld, auch wenn sie auf der "höherrangigen Straße" war.

War Dein Fahrzeug aber schon am Rollen, wäre die Schuld vor Gericht wahrscheinlich aufgeteilt worden.

Ob sie sich zu Recht aufgeregt hat, kann man objektiv nicht sagen. Aber man kann sujektiv sagen, daß "sich aufregen" ein Ventil ist, daß man ab und zu braucht. Und daß dabei immer der andere Schuld ist, ist doch wohl klar.... ;-)

Ich glaube hier zählt gegenseitige Rücksichtnahme, ansonsten hat der Vorfahrt auf dem Parkplatz wer von rechts kommt. LG v. bienemaus63

auf parkplätzen greift die stvo nicht, da geht es um gegenseitige rücksichtnahme und defensives fahrverhalten.

unrecht hat der, der ein anderes auto durch unangemessenes fahren beschädigt.

ohne zeugen wirds schwer, aber es ist doch nichts passiert.....

was willst du? wir waren nicht dabei.... vlt. warst du zu schnell..... who knows?

Crack 15.10.2012, 19:37

auf parkplätzen greift die stvo nicht

Aber natürlich macht sie das.

0
Crack 16.10.2012, 17:19

Da steht:

Die Straßenverkehrsordnung (kurz: StVO) gilt grundsätzlich überall dort, wo öffentlicher Verkehr stattfindet, also auf Straßen aller Art ebenso wie auch auf öffentlich genutzten Parkplätzen wie etwa dem Parkplatz vor dem Supermarkt.

Das hast Du doch gestern noch bestritten, was ist passiert?

0

auf solchen plätzen gilt, wenn nicht ausdrücklich ausgeschildert, die strassenverkehrsordnung NICHT, passiert was, bekommen beide fahrer 50% teilschuld, aufpassen bei den parkplätzen der supermärkte, auch dort gilt rechts vor links nicht, jeder muss sich so verhalten, dass andere nicht gefährdet werden. die besitzer der parkplätzen sind dann fein raus und können nicht belangt werden, sie können allerdings veranlassen, dass falsch geparkte autos abgeschleppt werden.

Crack 15.10.2012, 20:01

auf solchen plätzen gilt, wenn nicht ausdrücklich ausgeschildert, die strassenverkehrsordnung NICHT

WER oder WAS setzt denn die StVO auf Parkplätzen außer Kraft? Natürlich gilt die StVO auch hier!

passiert was, bekommen beide fahrer 50% teilschuld

Das ist Unsinn! Es kommt immer noch darauf an wer Schuld trägt.

die besitzer der parkplätzen sind dann fein raus und können nicht belangt werden

Warum auch? Man kann ja auch nicht Stadt, Gemeinde oder Staat verantwortlich machen wenn auf dessen Straßen ein Unfall passiert...

0
einfachgesagt 15.10.2012, 20:07
@Crack

@crack: einen anruf bei deiner kommunalen strassenbehörde würde deine skepsis aufklären.

0
Crack 15.10.2012, 20:14
@einfachgesagt

Nicht ich stelle solche Behauptungen auf sondern Du. Es wäre besser gewesen wenn Du Dich vor der Beantwortung der Frage informiert hättest.

0

Was möchtest Du wissen?