Wer hat alles schon ne Einzugsermächtigung bei der Bank widerrufen? Wie funktioniert das?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du gehst zu deiner Bank und sagst dem Mitarbeiter das du die Einzugsermächtigung widerrufst und dann macht er das gleich fertig .

Alles was danach von denen abgebucht werden sollte kannst du problemlos wieder zurück buchen lassen .

1989Kriss 24.01.2013, 19:58

Das werde ich auch machen Weil das was die fordern ist ungerecht fertigt. Den Preis für Internet und Telefon extra billiger machen als im vetrag steht aber dann das doppelte für Einrichtungsgebühr und Service verlangen. Service für den Kabelanschluss können sie nicht verlangen da der Anschluss gesperrt werden sollte was ich den mit geteilt hatte. Und Einrichtungsgebühr können die nicht verlangen weil der Anschluss nicht angemeldet ist bzw. die beim Vertragsabschluss übersehen haben das dieser angemeldet sein muss. Weswegen ich nichts rückwirkend zahlen muss.

0
1989Kriss 25.01.2013, 12:38

Also ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin hat ergeben das es zwar abgehoben wird ich aber den Betrag von 6,09 und 33,58 die Bereitstellungsgebühr zurück bekomme weil ich es ja widerrufen habe. Ich kriege das auch schriftlich mit geteilt. Da bin ich wieder beruhigt. Ich hätte ansonsten die Lastschrift zurück gebucht. Deswegen vorher lieber anrufen. sicherheitshalber. Nachher muss ich die Rücklastschriftgebühr wieder zahlen weil ich ja eine Gutschrift bekommen habe.

0
1989Kriss 28.01.2013, 18:18
@schnucki65

Bitte schön Das Geld wird zwar abgebucht aber ich kriege es zurück weil ich da widerrufen habe. Komisch ist ja das es noch am selben Tag rausgebucht wurde wird es trotzdem verrechnet und dann wieder zurück gezahlt wegen Widerruf. Vielleicht weil sie die Hardware noch zu dem Zeitpunkt nicht bekommen hatten oder weil ich später widerrufen habe oder das hat sich wieder überschnitten wegen dem Techniker. Danach wusste ich auch sofort warum es gesperrt wurde. Weil der Anschluss nicht angemeldet war. Das war ein Fehler weil der Anschluss schon am Anfang angemeldet sein sollte. das wurde vergessen deswegen wird auch nichts rückwirkend berechnet. Die eine Gutschrift ist schon auf dem Weg zu meinem Konto. Dann wird die zweite Gutschrift ein paar Tage später kommen.

0

Ach, das ist gar nicht schwer. Ich hab das schonma gemacht, da hab ich einfach das Unternehmen angeschrieben und die Einzugsermächtigung widerrufen und gleichzeitig habe ich der Bank mitgeteilt, dass dieses Unternehmen nicht mehr bei mir einziehen darf. Damit wars erledigt.

1989Kriss 24.01.2013, 19:47

Ich habe den bereits mitgeteilt das ich das leider bei der Bank widerrufen muss Den Grund hatte ich ausführlich geschrieben Auch die ganzen Telefonate mit denen.

0
1989Kriss 25.01.2013, 12:38

Also ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin hat ergeben das es zwar abgehoben wird ich aber den Betrag von 6,09 und 33,58 die Bereitstellungsgebühr zurück bekomme weil ich es ja widerrufen habe. Ich kriege das auch schriftlich mit geteilt. Da bin ich wieder beruhigt. Ich hätte ansonsten die Lastschrift zurück gebucht. Deswegen vorher lieber anrufen. sicherheitshalber. Nachher muss ich die Rücklastschriftgebühr wieder zahlen weil ich ja eine Gutschrift bekommen habe.

0

Denen einen Brief schreiben und eine First setzen bis wann sie dir das Geld zurückzahlen müssen. Sollten sie es bis dahin nicht zurückgezahlt haben, anzeige erstellen.

1989Kriss 24.01.2013, 19:54

Ein Brief zu schreiben wäre zu spät gewesen weil ich es erst gestern erst gesehen habe. Dann wäre es erst am Wochenende bei den und am 28 müssten die rein theoretisch abheben weil der 27 ja ein Sonntag ist. Die können es sowieso nicht abheben weil ich nicht so viel Geld auf dem Konto habe. Ich möchte nicht wieder die 2,50 Euro an meine Bank bezahlen nur weil die da Blödsinn machen.

0
1989Kriss 25.01.2013, 12:37

Also ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin hat ergeben das es zwar abgehoben wird ich aber den Betrag von 6,09 und 33,58 die Bereitstellungsgebühr zurück bekomme weil ich es ja widerrufen habe. Ich kriege das auch schriftlich mit geteilt. Da bin ich wieder beruhigt. Ich hätte ansonsten die Lastschrift zurück gebucht. Deswegen vorher lieber anrufen. sicherheitshalber. Nachher muss ich die Rücklastschriftgebühr wieder zahlen weil ich ja eine Gutschrift bekommen habe.

0
Kaen008 25.01.2013, 13:25
@1989Kriss

Hmm irgendwie werden in letzter zeit meine antworten gelöscht obwohl eigentlich kein grund dazu ist.

Was mein rat war, sie aufzufordern das sie dir das zuvielgezahlte geld zurücküberweisen wenn sie das nicht tuen anzeige, aber hat sich ja jetzt erledigt ;)

0
1989Kriss 25.01.2013, 14:20
@Kaen008

Ich dachte sicherheitshalber da anrufen weil auf die Email hatten die noch nicht geantwortet Das ist dann halt beim Widerruf so das die bereits gebuchten Sachen abgehoben wird aber man das Geld wieder zurück bekommt. War bei mir auch damals bei Friendsscout24. Ich war noch in der 14 tägigen Widerrufsrecht. Die haben es abgehoben weil die nicht davon ausgehen das ich widerrufe. Das Geld hatte ich da auch zurück bekommen.

0

du must an unitymedia schreiben und mitteilen das du die einzugsermächtigung zurück nimmst und morgen auf der bank läßt du die einzugsermächtigung löschen

1989Kriss 24.01.2013, 19:51

Dies habe ich denen per Email mitgeteilt. Ich habe diese Rechnung erst gestern gesehen und fast einen Herzinfarkt bekommen. Extrem aus gedrückt. Ich dachte das wäre jetzt schon abgeklärt. Man hat mir ja mitgeteilt das keine rückwirkenden Kosten auf mich zu kommen. Ich kenne Unitymedia so nicht. Für mich waren die bis zu diesem Zeitpunkt ein freundliches Unternehmen.

0
1989Kriss 25.01.2013, 12:39

Also ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin hat ergeben das es zwar abgehoben wird ich aber den Betrag von 6,09 und 33,58 die Bereitstellungsgebühr zurück bekomme weil ich es ja widerrufen habe. Ich kriege das auch schriftlich mit geteilt. Da bin ich wieder beruhigt. Ich hätte ansonsten die Lastschrift zurück gebucht. Deswegen vorher lieber anrufen. sicherheitshalber. Nachher muss ich die Rücklastschriftgebühr wieder zahlen weil ich ja eine Gutschrift bekommen habe.

0

Eine Einzugsermächtigung wird NICHT bei der Bank widerrufen, sondern dem Unternehmen gegenüber, welchem Du diese erteilt hast!

1989Kriss 24.01.2013, 19:48

Witzbold dann heben die trotzdem ab Nur für die nächsten Monate nicht mehr Man kann der Bank doch sagen das sie die Lastschrift verweigern sollen Ich möchte ja nicht die 2,50 Euro an meine bank zahlen wenn es zurück gebucht wurde.

0
Lupulus 25.01.2013, 12:19
@1989Kriss

Der Witzbold hat aber recht. Und wenn UM trotzdem abbucht, lässt du die Summe von deiner Bank zurück holen. Sind halt 2 verschiedene Sachen, um die es hier geht.

0
1989Kriss 25.01.2013, 12:39
@Lupulus

Also ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin hat ergeben das es zwar abgehoben wird ich aber den Betrag von 6,09 und 33,58 die Bereitstellungsgebühr zurück bekomme weil ich es ja widerrufen habe. Ich kriege das auch schriftlich mit geteilt. Da bin ich wieder beruhigt. Ich hätte ansonsten die Lastschrift zurück gebucht. Deswegen vorher lieber anrufen. sicherheitshalber. Nachher muss ich die Rücklastschriftgebühr wieder zahlen weil ich ja eine Gutschrift bekommen habe.

0
1989Kriss 25.01.2013, 12:39

Also ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin hat ergeben das es zwar abgehoben wird ich aber den Betrag von 6,09 und 33,58 die Bereitstellungsgebühr zurück bekomme weil ich es ja widerrufen habe. Ich kriege das auch schriftlich mit geteilt. Da bin ich wieder beruhigt. Ich hätte ansonsten die Lastschrift zurück gebucht. Deswegen vorher lieber anrufen. sicherheitshalber. Nachher muss ich die Rücklastschriftgebühr wieder zahlen weil ich ja eine Gutschrift bekommen habe.

0

Die Einziehungsbevollmächtigung zu widerrufen, wird kein Problem sein. Den getätigten Einziehungsauftrag rückgängig zu machen, sollte ebenfalls klappen, wenn das Geld erst abgebucht wurde!

1989Kriss 24.01.2013, 19:43

Das Geld soll am 27 abgebucht werden Da dies aber ein Sonntag ist kann es erst am 28 gemacht werden Die können ja nicht schon am 25 abheben wenn der 27 ein Sonntag ist. Soll ich den Mitarbeiter einfach sagen er soll es widerrufen? Man muss da gegen was machen. Weil Bereitstellungsgebühr plus Kabelanschluss plus Service wozu der ist ja nicht mal angemeldet. Der sollte gesperrt werden. Das TV sollte raus gebucht werden. Das hat ein anderer Mitarbeiter gemacht.

0
stonehenge255 24.01.2013, 21:18
@1989Kriss

Ich glaube, wenn der 27. ein Sonntag ist, dass es dann am Banktag davor abgebucht wird!

0
1989Kriss 25.01.2013, 12:37
@stonehenge255

Aber Samstag hat die Bank nicht auf.

Es heißt doch immer das man sein Geld am Freitag bekommt wenn der letzte ein Samstag ist. Die buchen ja am Wochenende nichts. Obwohl das nicht mehr stimmt weil es ja automatisch gebucht wird via Computer. Und der kennt kein Samstag und Sonntag. Also ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin hat ergeben das es zwar abgehoben wird ich aber den Betrag von 6,09 und 33,58 die Bereitstellungsgebühr zurück bekomme weil ich es ja widerrufen habe. Ich kriege das auch schriftlich mit geteilt. Da bin ich wieder beruhigt. Ich hätte ansonsten die Lastschrift zurück gebucht. Deswegen vorher lieber anrufen. sicherheitshalber. Nachher muss ich die Rücklastschriftgebühr wieder zahlen weil ich ja eine Gutschrift bekommen habe.

0
stonehenge255 25.01.2013, 15:56
@1989Kriss

Gut dass das erledigt ist!

Mit dem Banktag davor meinte ich den Freitag - in Summe ergeben sich da für die Banken nette Spesen...

0

du kannst die lastschrift bei der Bank zurückgeben, aber den einzugsauftrag musst du bei dem Kabelfuzis stornieren, nicht bei der bank.

1989Kriss 24.01.2013, 19:44

Ich muss das verhindern da ich sonst immer 2,50 Euro zahlen muss Weil es zurück gebucht wurde Ich bin bei der Sparda Bank West

0
1989Kriss 24.01.2013, 19:45

Das blöde ist das man das für diesen Monat trotzdem abgebucht wird aber für die folgenden Monate nicht mehr

0
1989Kriss 25.01.2013, 12:38

Also ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin hat ergeben das es zwar abgehoben wird ich aber den Betrag von 6,09 und 33,58 die Bereitstellungsgebühr zurück bekomme weil ich es ja widerrufen habe. Ich kriege das auch schriftlich mit geteilt. Da bin ich wieder beruhigt. Ich hätte ansonsten die Lastschrift zurück gebucht. Deswegen vorher lieber anrufen. sicherheitshalber. Nachher muss ich die Rücklastschriftgebühr wieder zahlen weil ich ja eine Gutschrift bekommen habe.

0

Was möchtest Du wissen?