Wer handelt denn heute noch mit Aktien?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wer handelt denn heute noch mit Aktien?

Über 70% meines Vermögens sind direkt oder indirekt (mittels Fonds und ETFs) in Aktien investiert. Handeln im Sinne vom ständigen Kaufen und Verkaufen mache ich aber wenig. Ok kaufen schon, verkaufen tu ich selten.

Ich habe direkt das Bild von fiesen WallStreet Heinis im Kopf mit Schlips und Designer-Anzug.

Und was hat das mit Aktien zu tun? Aktien sind Bestandteile eines Unternehmens. Wenn ich x Aktien kaufe gehört mir ein entsprechender Anteil von dem Laden und ich bin direkt am Erfolg oder Misserfolg beteiligt.

Wenn ich die über einen zwielichtigen Broker kaufe ist das doch meine Schuld. Im Internerzeitalter braucht es das gar nicht.

Gibt es eigentlich noch Privatleute die mit Aktien handeln?

Nur Leute die Interesse an realer Rendite haben und den Sinn von Sachwerten gegenüber Geldwerten verstanden haben.

Ich erinnere mich noch dass mein Opa früher manchmal die Aktien im Tagesblatt gecheckt hat, mir war das schon immer ein Rätsel..

Eine Grundregel beim Investieren lautet: Investiere dein Geld nicht in etwas, dass du nicht verstehst. Wenn du von Aktien keine Ahnung hast, solltest du auch keine besitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich z.B.

Aber eher konservativ mit klassischem Depot. Von Hebelprodukten halte ich generell nichts und Fonds lasse ich auch liegen.

Aktien stabiler Firmen sind eine hervorragende Geldanlage. Da steht nicht die kurzfristige Spekulation auf schnelle Kursgewinne im Vordergrund sondern das langfristige Investment in ein Unternehmen. Da fallen kurzfristige Kurssprünge nicht so sehr ins Gewicht.

Aktien sind Anteilsscheine an Unternehmen, also schon von Haus aus eine Langfrist-Anlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen besseren Schutz gegen Inflation und in der derzeitigen Gesamtsituation keine bessere Anlagemöglichkeit, wenn man einige Grundregeln befolgt.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar gibt es Privatanleger, die Aktien haben. Jede Menge sogar. Was meinst du, warum die Gesellschaften für Ihre Hauptversammlungen große Hallen anmieten müssen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
11.08.2016, 12:21

Was meinst du, warum die Gesellschaften für Ihre Hauptversammlungen große Hallen anmieten müssen?

Catering! =)

Auf einigen HVs hab ich schon richtig gutes Essen bekommen...für lau!

0

Gerade heute sollte man in Aktien investieren.

Was bringt denn sonst noch Rendite?

Ich mache das schon seit vielen Jahren und bin damit bisher gut gefahren.

Legst du dein Geld etwa auf ein Sparkonto?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JimmyPesto
18.08.2016, 12:44

Zum Beispiel binäre Optionen! Klar, das Risiko dabei ist wesentlich höher als bei der Aktienanlage, aber die Rendite ist dafür auch ziemlich hoch... Man muss eben bereit sein etwas zu riskieren.

Dabei muss man sich auch nicht auf irgendwelche Berater verlassen, die einem sonstwas versprechen, sondern kann das ganz alleine durchziehen... Wenn man sich beispielsweise bei http://www.binary24.de einen passenden Broker raussucht und sich vorab ausgiebig über den Handel mit binären Optionen informiert, kann man damit auch Erfolg haben... 

Auch hier gilt natürlich, dass man sich nicht alleine auf die Versprechen der Broker verlassen sollte, aber man handelt eben komplett eigenständig (wenn man es will).

0

Aktien zu kaufen ist eine kluge Entscheidung, vor allem wenn du einen langfristigen Anlagehorizont hast (einige Jahre sollten es schon sein). . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle diejenigen, die schlau sind, investieren in Aktien, weil man dort noch eine vernünftige Rendite erzielen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich auf jeden Fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?