Wer haftet wenn ich mit einem öffentlichen W-Lan FIlme oder Spiele runterlade?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Anbieter haftet immer, wenn er nicht technische Maßnahmen ergreift (=Vorsatz), um so etwas in bester Möglichkeit versucht zu verhindern. AGBs & Datenschutzbestimmungen schützen ihn nicht zu 100 %. & Er muss lückenlos nachweisen können, dass einer seiner Nutzer eine Urheberrechtsverletzung begangen hat. 

Realität:

  • Links auf AGBs, die man ohne Weiteres akzeptieren kann, sprechen in der Realität dafür, übersprungen zu werden. 
  • In den meisten Fällen wirst du ab einem bestimmten Datenvolumen automatisch aus dem WLAN gekickt oder du hast eine so geringe Leitungsgeschwindigkeit, dass sich der Download von Mediendateien einer gewissen Größe nicht ohne Probleme möglich ist.
  • Loggt der Anbieter mit und der Download lässt sich zurückverfolgen, haftet der Nutzer.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens werden die Verbindungen über das Ausland gerootet, so dass sie nichtmehr nachverfolgbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel musst du vor dem Login die Agb's für die Nutzung des Wlans auf einer Website akzeptieren. In denen steht in der Regel, dass der Inhaber des Hotspots für solche Schäden nicht aufkommt. Dementsprechend wirst du wohl (meistens) zahlen müssen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du. Nach der Gesetzesänderung. Google mal nach Störerhaftung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?