Wer haftet, wenn Hund im Garten fremde Katze beisst?

9 Antworten

Kann ich mir nicht vorstellen, denn die fremde Katze hat ja auf Deinem Grundstück nichts verloren, wohl aber Dein Hund. Es liegt nunmal in der Natur der Sache, dass Hunde Katzen angreifen. Das sollte jeder Katzenbesitzer wissen und darauf achte, dass Mietze nicht fremde Gärten mit Hunden betritt.

Das glaube ich kaum, denn wer sollte dir als Hundehalter in diesem Fall etwas vorwerfen können? - Wenn der Hund deinen Garten nicht verlassen hat und die Katze nur deshalb von ihm gebissen wurde, weil sie unberechtigt auf deinem Grundstück herumlief, dann sollte sich der Besitzer der Mietze mal überlegen, ob nicht vllt. er selbst einen Fehler gemacht hat, wenn sein Tierchen herumläuft, wo es eigentlich nicht soll/darf...

Naja wenn ein Einbrecher vom Hund gebissen wird hat er auch das Recht Schmerzensgeld zu verlangen.

1
@Sternenbande

Da liegst Du falsch wenn ein Eibrecher in Deiner Wohnung einbricht und Dein Hund Dein Hof und Haus bzw. Dein Grundstück bewacht kommt er mit einer Klage wegen Schmerzengeld nicht durch. Da der Einbrecher es selbst zu verantworten hat.

0

Na da haftet die Tierschutzversicherung des Katzenhalters, zwar hat Dein Hund die Katze gebissen aber die Katze war auf Deinem Grundstück unerlaubter weise, du kannst schließlich Deinen Hund nicht einsperren aufgrund einer Katze und möglichen beissereien in Deinem Garten. Wenn es allerdings in der Öffentlichkeit passieren würde wie zb. Spielplätze oder Parkanlagen da haftet dann die Tierschutzversicherung des Hundehalters.

Aha und wo meinst du gibt es so eine Tierschutzversicherung?

0

Was möchtest Du wissen?