Wer haftet, wenn ein Kind seine Eltern umbringt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo wissenix,

Haftung hat immer was mit Schadensansprüchen zu tun.

Auch Kinder unter 14 Jahren können für einen Schaden unter Gewissen Umständen belangt werden.

Strafrechtlich gilt aber das folgende Gesetz:


§ 19 StGB - Schuldunfähigkeit des Kindes

Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt ist.


Die Schuldunfähigkeit für dazu, dass das Kind nicht für die begangene Tat strafrechtlich belangt werden kann.

Eine Bestrafung ist völlig ausgeschlossen.

Fraglich ist nur, was mit dem Kind passieren wird, wenn es seine Eltern umgebracht hat.

Sicherlich wird geprüft, ob das Kind für sich oder andere eine Gefahr darstellt.

Ist das nicht der Fall, wird es in eine ganz normale Pflegefamilie oder in ein Kinderheim kommen. Denkbar und auch wahrscheinlich, würde man das Kind nach so einer Tat psychologisch betreuen lassen. Das heißt aber nicht, dass man das Kind wegsperren wird, sondern nur das es psychologische Hilfe bekommt, dessen Ausmaß sich sicherlich nach dem richtet, welche Hilfe das Kind benötigt.

Wird natürlich festgestellt, dass das Kind eine Gefahr für sich oder andere Darstellt, wird man es sicherlich in einer geschlossenen Einrichtung wie Beispielsweise in einer Jugendpsychiatrie unterbringen und das auch nur solange, wie die Gefahr besteht.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland "haftet" niemand. Es passiert dem Kind aus strafrechtlicher Sicht nichts. In den USA sperrt man es lebenslang weg (ging kuerzlich durch die Medien, ein 12jaehriger geht ins Gefaengnis weil beim Spiel ein anderes Kind zu Tode kam).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du denn mit haften? Das Kind wäre strafunmündig. D.h. in dem Fall wird niemand für die Tat bestaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da haftet eben keiner bei deiner konstruierten frage

aber das jugendamt wird sich schon gedanken machen, wie es weitergehen soll mit dem kleinen "monster"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eltern haften sowieso nicht für ihre Kinder - es sei denn sie haben ihre Aufsichtspflicht verletzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
02.11.2015, 22:38

Im hier geschilderten Fall könnten sie das auch gar nicht. Sie wären ja tot.

0

Das Kind ist krank und kommt in eine psychatrische Einrichtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kind kommt in eine Psychatrie und kann in bestimmten Schweregraden nach Jungendrecht bestraft werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
02.11.2015, 20:48

Weder kommt das automatisch in die Psychiatrie, nich kann es nach Jugendstrafrecht bestraft werden. Nicht so viele amerikanische Krimis gucken. Bei uns ist man erst mit 14 strafmündig. Und das hängt nicht von "Schweregraden" ab.

1

Derjenige, der die Haftung übernommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wissenix
02.11.2015, 20:54

Blöde Antwort, die die dafür Haften würden, die Eltern, bzw. Erziehungsberechtige, sind ja tot. Ich glaube nicht, dass jemand anderes sagt. "Ja hier, ich hafte dafür!"

0

Was möchtest Du wissen?