Wer haftet, wenn DPD die Ware verliert?

6 Antworten

Ich würde mal sagen, das Paket liegt irgendwo bei Dir am Haus. Zumindest deutet der Satz: "Paket Rechts Hause" darauf hin. Allerdings ist der Satz sehr schlecht geschrieben. Es könnte sowohl: "Paket rechts am Hause" als auch, "Paket rechtes Haus" bedeuten. Guck noch mal in allen Ecken, die nicht von der Straße her einsehbar sind.

Außerdem gehe ich davon aus, dass der Fahrer mit Deinem Namen unterschrieben hat. Wenn der Verkäufer das Ergebnis der Nachforschung bekommt, wird dort eine Unterschrift auftauchen, die nicht wie Deine aussieht. Das kannst Du dem Verkäufer mit Deiner eigenen Unterschrift beweisen. Tja, wer haftet? In erster Linie der gewerbliche Verkäufer gegenüber Dir. Der Verkäufer wird den Schaden wieder vom DPD einfordern.

DPD allerdings wird sowas nicht auf sich sitzen lassen. Die werden Forderungen an den jeweiligen Unternehmer stellen und der wird sich das Ganze von dem Fahrer ersetzen lassen, wenn das Paket tatsächlich grob fahrlässig, und mit einer Straftat verbunden, am Haus abgelegt worden ist.

Schön, dass Du alles sofort schriftlich gemacht hast. Aber was meinst Du mit: "Auch aber ich auf diese E-Mail den Verkäufer gesetzt." ??

Das Paket ist nirgendwo aufgetaucht. Selbst wenn er es irgendwo abgestellt hat auf dem Grundstück hat er grob fahrlässig gehandelt. Das darf er nicht. Er muss das Paket bei einer Person abgeben, die er persönlich kennt oder er muss sich dem Ausweis zeigen lassen. Es steht auf dem DPD-Schein kein Name von einem Nachbarn, der es in Empfang genommen hat. Statt dessen steht auf der Empfangsbestätigung, die ich vom Lieferanten habe drauf, dass ich das Paket am 03.05. um 11.51 persönlich in Empfang genommen habe. Das Problem ist, dass ich genau zu dieser fragwürdigen Zeit nachweislich in der Arbeit war. Ich habe das Paket nicht annehmen können. Zunächst hielt ich es für möglich, dass ein DPD-Mitarbeiter meine schon seit längerer Zeit geleisteten eingescannten Unterschrift aus früheren Lieferungen hat und diese einfach kopiert hat. Mittlerweile bin ich mir sicher, dass das nicht der Fall ist und dass das auf gar keinen Fall meine Unterschrift ist. Ich hielt dies zwar nächst für möglich, weil auf einem Scan die Unterschrift anders aussieht als auf einem Papier. Aber wenn ich diese angebliche Unterschrift analysiere und mit meiner vergleiche ist sie das genaue Gegenteil von meiner Handschrift.... Hingegen hat sie etliche gravierende Ähnlichkeiten mit der des Fahrers. Aber noch gilt die Unschuldsvermutung. Die Polizei wird ermitteln. Egal wer meine Unterschrift gefälscht hat. Der Fahrer hat auf jeden Fall bei der Zustellung grob fahrlässig gehandelt. Er darf das Paket nicht einfach so irgendwo abstellen, sondern muss es einer ihm bekannten Person aushändigen und auf dem Zettel schreiben WER das Paket in Empfang genommen hat. Also muss meines Erachtens auch der DPD dafür aufkommen.

0
@Simona1974

Ja sicher, dass der Fahrer grob fahrlässig gehandelt hat, steht außer Frage. Und nicht nur das. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass er selbst mit Deinem Namen unterschrieben hat. DAS ist eine Straftat.

Natürlich wäre es besser, wenn sich der Fahrer den Ausweis eines Nachbarn zeigen läßt, aber das macht so gut wie keiner. Du musst bedenken, dass die Fahrer mächtig in Zeitnot sind. Ewige Diskussionen mit Nachbarn sprengen den Rahmen von 3 Minuten inklusive Anfahrt pro Kunde. Ergo wird er das Naheliegendste gemacht haben: selbst unterschreiben, Päckle irgendwo hin legen und Zettel in den Kasten, wo der Empfänger das Päckle findet.

Mach es wie kleine Kinder an Ostern. Geh noch mal ums Haus rum und suche überall in den Kleinsten Ecken und Ritzen, die am Haus sind. In und um Mülltonnen, unter Treppen, Balkonen, in Kisten unter Sitzgruppen, bei niedrigen Dächern auf Balken, in offenen Garagen, hinter Bretterverschlägen..... überall, wo man ein Päckle verstecken könnte, um es vor fremden Blicken und Regen zu schützen.

Ich gehe nicht davon aus, dass der Fahrer das Paket selbst gestohlen haben könnte. Das wäre ziemlich dämlich. Da er Dir einen Zettel in den Kasten geworfen hat, wollte er Dir und sich selbst nur einen Gefallen tun. Dir, weil Du das Paket noch am selben Tag bekommen würdest, und sich selbst.... weil er das Paket nicht am nächsten Tag wieder im Auto hat und Dein Haus ein zweites Mal anfahren muss. Sicherlich ist das, was er gemacht hat, absolut das Verkehrteste... denn richtiger wäre es gewesen, beim Nachbarn zu klingeln... sich also weitere 3 Minuten zu gönnen, oder aber das Paket definitiv wieder mitzunehmen und auf die Benachrichtigung zu schreiben, dass er am nächsten Tag wiederkommt.... aber er ist nicht davon ausgegangen, dass das Paket verschwindet.

Ein Nachbar kommt in Sachen Urkundenfälschung auch nicht in Frage. Der Fahrer hat auf den Zettel nicht geschrieben, wie der Mensch heißt, bei dem er das Päckle gelassen hat, sondern "Rechts Hause". Selbst wenn er des Deutschen nicht mächtig ist, wird er doch abschreiben können. Einen Namen abschreiben ist leicht. Selbst wenn er sich nicht die Mühe gemacht hat, im Scanner eine "Drittzustellung" einzugeben, würde der Name des Nachbarn als Unterschrift auftauchen... nicht Deiner.

Was sein könnte, ist: dass ein Nachbar oder ein Passant gesehen hat, wie der Fahrer das Päckle irgendwo ablegt und dann hingegangen ist, um sich das Paket zu holen. Aber das wird niemand herausfinden bzw. beweisen können.

0
@Tamuril

und vor allem: Wie soll ich einerseits um 11.51 Uhr ein Paket empfangen haben und der Fahrer zeitgleich das gleiche Paket "rechts Haus" abgegeben hat? Ich habe die ganze Nachbarschaft abgeklappert - keiner hat es. Unser Haus ist so gebaut, da kann man außer in der Mülltonne, und da ist es nicht, nirgendwo etwas ablegen. Das sagt doch der gesunde Menschenverstand, dass das unmöglich ist. Er kann höchstens behaupten, dass ich im gleichen Moment, als er den Benachrichtungszettel geschrieben habe, gekommen bin. Aber dann stellt sich die Frage, wieso nicht ich, sondern ER unterschrieben hat? Er hätte sowieso nicht in meinem Namen unterschreiben dürfen.

0
@Tamuril

Stand der Dinge: Siehe oben. Du hattest Recht. Er hat die Sachen in Nachbars Garten, der abgeschlossen!!! ist gelegt und hat meine Unterschrift gefälscht. Aber egal: Ich hab meine Sache. Mir ist die Sache unangenehm und peinlich, weil ich gleich zur Polizei bin und sehr sehr böse E-Mails an den DPD geschrieben habe. Aber was hätte ich denn denken sollen, wenn ich eine Unterschrift sehe, die ich nie geleistet habe und meine Sachen nicht da sind?

0
@Simona1974

Dir muss gar nichts peinlich sein. Du hast vollkommen richtig gehandelt. Die Nachforschung, die ja schon am lLaufen ist, wird auf jeden Fall eine Urkundenfälschung ergeben. Schon allein das rechtfertigt den Gang zur Polizei. Und auch die E-Mails an den DPD sind ok. Weil der Fahrer weiß, dass er nichts ohne Originalunterschrift irgendwo abgelegt werden darf. Du kannst Deinem Seelenheil nur etwas Gutes tun, indem Du demnächst die Polizeiwache anrufst und denen erklärst, dass das Päckchen in Nachbars Garten gefunden wurde, also Du die Anzeige wegen Diebstahl zurückziehst. Aber die Sache mit der falschen Unterschrift bleibt bestehen.

0

Schön, dass Du alles sofort schriftlich gemacht hast. Aber was meinst Du mit: "Auch aber ich auf diese E-Mail den Verkäufer gesetzt." ??

Ich habe den Verkäufer auf c/c gesetzt, zur Kenntnisnahme.

0

DPD haftet gegenüber dem Verkäufer. Da die Ware noch nicht bei dir eingetroffen ist, muss der Verkäufer dir die Ware erneut schicken oder dafür sorgen, dass die bereits verschickte Ware bei dir ankommt.

Aber das Ärgerliche ist, dass es sich um Ware handelt, die ich mir günstig im Internet ersteigert habe. Wenn ich das regulär im Geschäft kaufe, zahle ich mindestens das doppelte, wenn nicht das dreifache. Ich bestelle ständig übers Internet. Aber so was ist mir noch nie passiert.

0

Leute, die Angelegenheit hat sich soeben aufgeklärt:

Wir haben ein abgeschlossenes Grundstück (durch ein Tor verschlossen). Der DPD-Fahrer ist einfach über den Garten geklettert und hat meine Sachen in Nachbars Garten abgelegt. Mein Staubsauger lag 2 Nächte lang im Freien. Hoffentlich hat er nichts abbekommen.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass er meine Unterschrift gefälscht hat und dass er unerlaubter Weise ein Grundstück betreten hat. Dafür werde ich ihn aber nicht anzeigen. Der wird schon genug Anschiss bekommen.

Wie lange dauert es von der Bestellung bei Amazon bis zur Überlieferung an einen Paketdienst?

Ich habe ein Paket bestellt und möchte jetzt die Sendung verfolgen.
Jetzt frage ich mich wie lange es dauert, bis ich die Sendungsnummer bekomme.

...zur Frage

Paket mit DPD angeblich an mich zugestellt, es ist aber nichts gekommen?

Hallo,

ich habe einen Teppich im Wert von ca 150 Euro bestellt, der mit DPD an mich verschickt wurde. Er sollte eigentlich am 6.1. kommen, ich habe die Wunschzustellung auf den 7.1. gelegt.

Ich habe bis kurz vor 11 geschlafen und dann gesehen, dass laut Benachrichtigungsemail das Paket zwischen 9:44 und 10:44 zugestellt werden sollte. Ich bin kurz gucken gegangen, ob ich einen Zettel im Briefkasten habe - nein, in der online Sendungsverfolgung stand das Paket noch auf 'in Zustellung - noch 21 Stationen' also dachte ich, es kommt vllt verspätet noch. Die Sendungsverfolgung hat dann aber immer das gleiche angezeigt, wurde also nicht korrekt aktualisiert.

Um 13:45 bekam ich eine Mail, das Paket sei erfolgreich zugestellt worden und zwar an mich (mein Nachname). Schon um 10:44 sei das geschehen.

Ich habe eindeutig nix bekommen. Ich wohne in einem 13 Parteien Haus seit kurzem und kenne meine Nachbarn noch nicht, ein paar hab ich schon angeklingelt, ob sie was von mir angenommen haben, nein. Aber in dem Fall müsste ja zumindest der Name des Nachbarn im System vorhanden sein und nicht MEINER.

Ich habe bei DPD schon per Mail nachgefragt. Ich habe jetzt ein Bisschen Angst die Ware halt nicht zu bekommen und auf den Kosten sitzenzubleiben. Ich kann nicht ausschließen, dass sich evtl. ein Nachbar für mich ausgegeben und das Paket angenommen hat. Allerdings, da ja angeblich ich das Paket angenommen habe, müsste man im Notfall an einem Unterschriften-Vergleich beweisen können, dass dem nicht so war?

...zur Frage

DPD Zustellung fehlgeschlagen (kein Zettel, kein Nachbar)

hey, also ersteinmal bin ich auf 180.

Ich habe eine e-Mail erhalten, das mein Paket heute um 14:21 angekommen sein sollte.

  1. Ich war von ca.12 Uhr bis jetzt zu Hause

  2. Ich habe kein Auto/Fahrer den Berg hochfahren gesehen(von meinem Balkon sieht man wer rein und raus kommt). Da saß ich von ca. 14-15 Uhr. Nur, wie soll der Fahrer mir ein Paket zugestellt haben, wenn ich wie gesagt da war und kein klingeln bzw. klopfen gehört habe.

Dann kam heute noch eine e-Mail, das ich ein Zettel im Briefkasten hätte. Hab nachgesehen und da war keins.(Hab meinen Nachbarn gefragt und der hat auch nichts bemerkt/bekommen)

Gerade habe ich nach Erfahrungsberichten von der DPD gelesen und eine Frau schrieb dass Sie das auch hatte wie bei mir (klein klingeln, kein Zettel) und da antwortete einer, dass es nicht ginge, weil man braucht als Fahrer eine Unterschrift und wenn der Typ die gefälscht hätte ist es eine Fälschung (ist ja klar) = Strafbar.

Jetzt weiss ich nicht was ich machen soll. Die bei DPD anrufen (20cent -.-) oder was?!?!

Da sind Sachen drinne für mein Abiball und wenn ich die Sachen nicht bekomme danke ich DPD dafür :( mean face

Danke für antworten :)

...zur Frage

Wurde mein Paket von DPD geklaut?

Gestern sollte ich ein Paket von DPD geliefert bekommen ich war zu der Zeit unterwegs als DPD kam. In meinem Briefkasten lag ein leerer Pakteninfozettel von DPD hatte ich eine E-Mail bekommen gehabt da stand dass es an einen Nachbar abgegeben wurde da stand auch wie der Nachbar heißt nur wohnt keiner der so heißt bei uns im Haus ich hab auch schon die ganze Gegend abgesucht keiner der so heißt bei DPD habe ich angerufen die Mitarbeiterin meinte meine Paketnummer wäre nicht mehr im System was denkt ihr ?

...zur Frage

Ich habe den DPD-Zusteller verpasst?

Ich hatte im Briefkasten einen Zettel, auf dem auf der Rückseite was vom Pickup-Shop stand, allerdings ist da nichts ausgefüllt.
Landet mein Paket da später trotzdem?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?