Wer haftet, wenn der Nachbar etwas an meiner Garage befestigt und diese kaputtgeht?

6 Antworten

Das ist eine Frage des privaten Baurechts. Zu empfehlen ist deshalb eine eindeutige schriftliche Vereinbarung. Das Problem wird sein, dem Nachbarn nachzuweisen, dass Ursache für z.B. einen Feuchtigkeitsschaden an Eurer Wand die Löcher und das Rankgerüst ursächlich sind.

Zu empfehlen ist auch eine Vereinbarung, wer unter welchen Voraussetzungen die Garagenaußenwand nach Anbringung des Rankgerüstes pflegt, also streicht oder verputzt und wer dann für das Rankgerüst und die Pflanzen haftet.

Sonst nimm doch konponentenkleber, anstatt den hacken einzuschlagen. Da gibt es ja heute fuer jeden zweck den geeigneten kleber.

Ihr haftet dann,weil ihr es erlaubt habt,es sei denn,es wird ein Schriftstück angefertigt,in dem der Nachbar die Haftung übernimmt und für eventuelle Schäden oder Folgeschäden aufkommt !

MFG Wollelan

Zaun-Höhe an offenem Carport

Unser Nachbar hat einen gemauerten Geräteschuppen und davor ein zu allen Seiten offenes Carport an unserer Grenze mit 3m Höhe gebaut. Nun möchten wir an der Grenze einen Sichtschutz errichten und zwar im Bereich des Carports bis zu der Unterkante des Daches (ca. 2,80m). Eine Einfriedung bei uns in Niedersachsen darf höchstens 1,80m hoch sein. Auch in diesem Fall, wo schon eine Grenzbebauung vorliegt? Sieht ein wenig komisch aus mit einer Lücke zwischen Zaun und Dach. Brauchen wir eine Baugenehmigung für eine Erhöhung?

...zur Frage

Darf unser Nachbar unser Küchenfenster mit einer Sichtschutzwand "zubauen"?

Wir wohnen in einem Einfamilienhaus in Sachsen-Anhalt. Unser Nachbar baut sich nun seinen Carport. Dabei verkleidet er nicht nur diesen,sondern verlängert den Sichtschutz entlang des von ihm gebauten Grenzzaunes um 2 Felder. Das wäre nicht weiter tragisch, wenn er damit nicht unser Küchenfenster zu baut und wir somit auf eine Bretterwand blicken würden. Auch der Anblick von der Straße auf unser Haus wird erheblich beeinträchtigt, lugt unser Haus doch nun nur noch etwas hinter der Bretterwand hervor. Bei der Planung unsres Hauses ist seitens des Architekten bereits der Carport mit Schuppen des Nachbarn berücksichtigt und unser Küchenfenster entsprechend geplant worden. Auf meine Nachfrage bei unserem Nachbar hatte dieser im Vorfeld keine genauen Angaben über die Länge seiner Sichtschutzwand gemacht, jedoch erklärt, dass er nicht alle bereitstehenden Elemnete an dieser Grundstücksseite verbauen wird. Außerdem gäbe es ja abgeschrägte Sichtschutzteile, die das Ganze auflockern würde. Nun meine Frage. Muss ich diese nunmehr ca.12m lange Bretterwand in 3m Abstand zu meinem Haus erdulden? Die Entfernung zum Maschendrahtzaun beträgt nur ca.20cm.

...zur Frage

Darf mein Nachbar unseren Carport beschädigen?

Direkt an der Grundstücksgrenze steht unser offener Carport, unser Nachbar hat jetzt einfach einen Sichtschutz zwischen die Carportseiten genagelt. Darf der das? Gibt es da einen Paragraphen auf den man zugreifen kann?

Wir haben das Haus nur gemietet und schätze mal, dass wir bei Auszug das Carport wieder instandsetzten müssten..

Ist es rechtens, dass er das Carport beschädigt und dann auch noch ein Schild dran aufhängt: "Keine Fahrräder an den Zaun stellen!"

Danke im voraus!

...zur Frage

Kann der Nachbar eine 20 cm hohe Mauer "verbieten"?

Unser Grundstück (Neubau; kein Garten angelegt) liegt 30 cm unter dem Grundstück (fertiger Rasen) des Nachbarn. Es ist momentan keinerlei Einfriedung vorhanden. Wir hatten vor einiger Zeit angekündigt, dass wir den Höhenunterschied abstützen wollen, da wir nicht anböschen wollen. (Und der Nachbar will nicht auch nicht abböschen.)

Wir haben jetzt angefangen diese "Stützmauer" zu errichten; aus Mauersteinen, die 25 cm hoch sind. Inklusive Fundament steht alles auf unserem Grundstück. Da wir einen Unterschied von 30 cm überbrücken müssen, haben wir 2 Steinreihen gesetzt. Leider regt sich der Nachbar jetzt total über die zweite Steinreihe auf, von der er 20 cm sieht und die ihm jetzt angeblich den ganzen Ausblick von seiner Terrasse "verschandelt".

Hätte mein Nachbar eine Chance, damit durchzukommen, dass wir die Mauer zurückbauen müssen, weil sein Ausblick beeinträchtigt ist?? Er meinte nämlich, dass er die Mauer so auf keinen Fall akzeptiert.

Noch zur Info: Es handelt sich hier um seine hintere Grundstücksgrenze; zu den Nachbarn auf seiner rechten und linken Seite hat er übrigens jeweils zwei Meter hohe Sichtschutzzäune errichtet.

...zur Frage

Sichtschutz Baden Württemberg

Hallo, ich hab eine Frage bezüglich des Sichtschutzes in unserem Garten. Ich wohne in einem Reihenhaus, welches einen Anbau in den Garten besitzt. Dieser anbau wurde auch genehmigt und steht nicht zur Debatte. Allerdings wollen wir in diesem Garten unsere Ruhe haben und haben aus diesem Grund direkt an den Anbau (jedoch 1,60m entfernt zum Nachbargarten) einen 1,80m hohen Sichtschutz platziert. Dieser ist tot, also keine Hecke oder dergleichen.

Ist dies so ohne weiteres Rechtens? Denn der Nachbar hat sich jetzt mehrmals über die Höhe beschwert.

...zur Frage

Nachbar beschwert sich weiterhin?

Hallo zusammen,

Ich habe vor paar Monaten hier eine Frage bezüglich nächtlichem bellen von meinem Hund gestellt.
Nun das haben wir zum Glück gut in den Griff bekommen. Damit dachte das mein Nachbar auch endlich zufrieden ist.
Mein Hund ist kein Kläffer. Nachts ist er komplett ruhig, außer Jemand klingelt mitten in der Nacht. Dann macht er sich bemerkbar.
Tagsüber schlägt er kurz an wenn jemand fremdes an unserer Tür vorbei läuft.
Ansonsten ist er komplett ruhig.
Gestern hat sich mein Nachbar wieder beschwert, dass der Hund angeblich nur bei ihm anschlägt.
Nach seinen Angaben: kann er es bei anderen machen aber nicht beim ihm. Es ist seine letzte Warnung. Sonst geht er zum Anwalt.
Ich habe mich bedroht gefühlt.
Das der Hund anschlägt ist für einen Hund normal. Zu mal er kurz aufbellt und das wars. Und dashöchstens  paar mal über den Tag verteilt.
Hundehaltung ist bei uns erlaubt. Und die anderen Nachbarn haben keinen Problem mit dem Hund. Sie finden es sogar gut das er anschlägt. Sie fühlen sich sicherer.
Ich weiß nicht, wie ich mit dem Nachbar umgehen soll. Ich wollte mit ihm sprechen, leider blockt er ab.
Ich habe keine Lust auf rechtlichen Streit mit ihm.
Wir haben jetzt angefangen ein Lärm Tagebuch zu führen, falls es doch dazu kommt.
Habt ihr noch weitere Tipps, wie ich die Situation entschärfen kann?

Danke und Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?