Wer haftet-Motorschaden am Leasingfahrzeug?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Musst du mit deiner Leasingfirma besprechen, wer für diesen Schaden aufkommt.

Tja das kann dir nur der Leasing Geber sagen, aber an dem Beispiel zeigt sich, wie fatal Chip Tuning sein kann, vor allem in der Kombination mit Leasing...

Der Leasinggeber, fürchte ich, denn dem gehört doch die Kiste, oder übersehe ich etwas?

Ne, ist schon richtig, das Auto geht erst definitiv auf mich über, wenn ich den Restwert bezahle. Jedoch habe ich noch eine Leasinglaufzeit von 2J und 2M. 

0

Wichtig ist die Frage über welchen Herrsteller der Chip eingebaut wurde?

Gibt / gab es eine Motorgarantie vom Herrsteller des Chips?

Wurde der Leasinggesellschaft / Autohaus mitgeteilt das ein Chip verbaut war oder wurde er verschwiegen?!?!

Wenn es mitgeteilt wurde ist es im Leasingvetrag erwähnt???

Wenn die Fragen geklärt sind, kann ich dir ziemlich schnell sagen wer die Haftung trägt! ;)

Über Dähler.

Da es vom Autobesitzer vor mir eingebaut worden lassen ist, kann ich dies leider nicht beantworten. Da die Dokumente auch alle noch im FZ liegen.

Die Garage, von der ich das Auto habe, sollte dies der Leasingfirma mitgeteilt haben, die brauchten ja auch alle Unterlagen, da gehört dies auch dazu.

Im Leasingvertrag hinterlegt ist keider nichts. 

0
@SabriSch

Also hast du das Fahrzeug mit verbauten Chip gekauft und wurde er auch bis zum Schaden mit Chip gefahren? Und wurde er unter der Angabe des Chips von der "Garage" Verkauft?
Ist es noch ein "richtiger" Chip, sprich auf dem Steuergerät aufglötet oder eine "Chip-Box"? Und das wichtigste..... Wurde dir das Fahrzeug mit gebraucht Garantie verkauft?

1

Was möchtest Du wissen?