Wer haftet für Schäden eines Schlafwandlers?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Schlafwandler ist nicht zurechnungsfähig. Damit ist er nicht für alles haftbar zu machen. Es gibt zahlreiche Urteile, in denen Schlafwandelnde Frauen vergewaltigten oder sogar Totschläge begangen und im Sinne der Anklage freigespochen wurden.

Demgegenüber sind Versicherer nicht verpflichtet, für Schäden von Schlafwandlern zu haften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist nicht viel anders als bei schäden, die man unbeabsichtigt im wachen zustand begeht.

wer zum schlafwandeln neigt, sollte daher vorkehrungen treffen, dass dabei eben keine schäden entstehen, sonst wird irgendwann jede haftpflichtversicherung solche risiken nicht mehr übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal der Schlafwandler selbst, dennn es ist immernoch er, der einen Schaden verursacht. Zudem kann man sich, wenn man weiß was man tut (das weiß man ja meistens), entsprechende Maßnahmen treffen um einen (größeren) Schaden zu verhindern. (Schlafzimmertür absperren, ...) Ist aber an sich ne interessante Frage, auf die ich die "richtige" Antwort auch gerne mal wissen würde, da das was ich geschrieben habe nur meine Persönliche Einschätzung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dergee
21.05.2016, 10:08

Ja wirklich interessant. Lies mal durchs Internet, da kommen einige Kuriositäten zusammen. Das mit dem Tür absperren klappt übrigens nicht zwingend. Da die Schlafwandelnden nicht geistesabwesend sind, sie können alles das, was ein Wachender auch kann. Aber sie sind sich der Realität in dem Moment nicht bewusst.

0

Dessen Haftpflichtversicherung.

Hat er keine, er selber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?