Wer haftet für Schäden bei geringfügiger Beschäftigung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bei nem anständigen arbeitgeber übernimmt sowas selbstverständlich der arbeitgeber, zumal er solche reparaturen sicherlich steuerlich berücksichtigen kann.

früher war sowas generell üblich.

allerdings werden mitarbeiter, die alle paar wochen/monate rückspiegel oder rückleuchten oder sonstiges demolieren durchaus aus erzieherischen gründen zur kasse gebeten.

deshalb stellt sich auch die frage, wie viel schäden du schon verursacht hast.

annokrat

Erster Schaden in elf Monaten bei täglicher Nutzung

0
@Apfel4242

Und da es eine Firma ist und nicht die eigene Mutter, ist ein Mitarbeiter auch irgendwie nicht zu erziehen.

Wenn es sich um arbeitsrechtlich relevante Dinge handelt, kann der Arbeitgeber entsprechende Maßnahmen ergreifen. Mehr allerdings nicht.

0

Wenn das auf dein schuldhaftes Verhalten zurück führt, kann dein Chef auch Schadensersatz verlangen.

Schuldhaft? Ich dachte, es geht eher um Fahrlässigkeit...

0
@Apfel4242

Auch Fahrlässigkeit ist schuldhaftes Verhalten.

Wenn du mit dem Firmenwagen aus Fahrlässigkeit eine rote Ampel überfährst, ist das dein schuldhaftes Verhalten und deswegen zahlst du auch das Bußgeld dafür und nicht dein Chef.

0

Denke schon, warum sollte der Chef für einen Schaden aufkommen, den er nicht verursacht hat?

Weil es Versicherungen gibt, die möglicherweise für einen Schaden aufkommen?

0

warum sollte der Chef für einen Schaden aufkommen, den er nicht verursacht hat?

Weil das nach Recht und Gesetz zum Arbeitgeberrisiko zählt - jedenfalls dann, wenn der Schaden nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurde!

0

Was möchtest Du wissen?