Wer haftet für Kreditkartenbetrug?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du noch in der "Reklamationsfrist" bis, dann reklamiere. Bei Kreditkarten liegt das Risiko mehr bei den Geldempfängern, als bei der girocard.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
chucknils 16.05.2016, 22:15

Ja, ich probiere es morgen mal, wollte mich aber vorher schon mal erkundigen, ob sich was in Erfahrung bringen lässt. Was wäre denn die Reklamationsfrist? 6 Wochen, stimmt das?

0
Ifm001 16.05.2016, 22:18
@chucknils

Seht immer im "Kleingedruckten" der Rechnung, bis wann man einer Position widersprechen kann.

0
chucknils 02.06.2016, 17:35
@Ifm001

War unkomplizierter und effizienter, als ich dachte. Die Bank hat den Papierkram für mich erledigt und die Belastungen reklamiert. Innerhalb weniger Tage hatte ich das Geld wieder und eine neue Kreditkarte mit neuer Geheimzahl.

0

Ich würde die Karte jetzt sofort sperren lassen. Eine Rufnr. je nachdem von welchem Kartenanbieter wäre, ist die 116 116. Dann morgen noch mal mit der Bank sprechen. Anzeige erstatten, nicht vergessen. Sicher hast Du gute Changen das Geld zurück zu bekommen, wenn Du nicht fahrlässig mit Deiner Karte und den Daten umgegangen bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst eine Anzeige bei der Polizei stellen, dann kann dir Bank die Abbuchung auf der Kreditkarte zurückgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
chucknils 02.06.2016, 17:30

Anzeige ist vollkommen überflüssig gewesen, es hat völlig ausgereicht, die ungerechtfertigte Belastung zu reklamieren, hab das Geld auch mittlerweile schon längst wieder zurück bekommen. 

0

Was möchtest Du wissen?