Wer haftet beim Sendungsverlust?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Käufer trägt normal das Risiko im Falle von privaten Verkäufern.

Bei gewerblichen Verkäufern immer dieser.

Ein gewerblicher Händler schuldet Neuversand nicht zugestellter Ware. Bei Einschreiben oder Paket kann er Haftung der Post (Versicherungssumme) geltend machen.

Bei einem privater Verkäüfer liegt das Risiko der Verschlechterung und Untergang gem. § 447 BGB beim Käufer, sobald der Absender Aufgabe der Sendung glaubhaft machen kann.

G imager761

Bei Privat, der Käufer, sollte es unversichert sein.

Hallo,

wenn Du bei einem Händler kaufst, dann haftet dieser.

Wenn Du aber bei jemanden privat etwas kaufst und Du bist mit dem unversicherten Versand einverstanden bzw. sagst nicht , das Du lieber den versicherten Versand hättest, muss der private Verkäufer nicht haften, denn Du warst schließlich mit der Versandart einverstanden.

Grüssle

Bei Amazon haftet laut AGB immer der Verkaeufer. Mir ist klar, dass das BGB etwas anderes vorsieht. Allerdings wird ein Verkaeufer, der dies durchzieht, sehr sicher seinen Verkaueferaccount auf Lebenszeit verlieren.

Was möchtest Du wissen?