Wer haftet bei Schäden in Duplex-Garage?

3 Antworten

Ist schon interessant, der Fall. Es stellt sich für mich wie folgt dar. Es gibt eine Garagenordnung und es gibt in der Garage oder für die Garage bzw. die Mieter Anweisungen welche Fahrzeuge wie zu parken sind. Ebenso sind die Fahrzeuggrößen definiert und/oder die Parkrichtung. Tritt der Fall wie beschrieben ein und ein Fz ist außerhalb der Spezifikation oder falsch geparkt auf der Rampe, wird die Person welche das Duplex hochfährt nicht haften. 

Ist es offensichtlich dass es einen Crash geben wird, hat der Vorgang abgebrochen zu werden, ansonsten kann man auch Teilschuld bekommen.



Was war denn das für ein Fahrzeug oben drauf? Normalerweise sollte das passen, sonst macht eine Duplex Garage ja gar keinen Sinn.

Das weiß ich jetzt nicht mehr genau, aufjedenfall kein Geländewagen sondern Kompaktklasse. Glaube es war nen Seat. Aber selbst wenn das Autodach nicht die Decke berührt hätte, wäre die Antenne definitiv abgebrochen, wenn ich die Garage weiter hoch fahren würde.

0

Suche mal nach Duplexgarage und Schäden. Ich verstehe das Urteil von 2014 so, daß Du für den Schaden nicht verantwortlich wärest.

0

ja, müsstest du und ja, du musst vorher gucken oder du haftest halt

in Deutschland gild das Verursacherprinzip, du machst es, du haftest

du musst schon bissel geilere dinge auffahren,. als dass du keine lust hast, die nötige Sorgfalt walten zu lassen

ich kann nicht jedes mal gucken, ob jemand über den Zebrastreifen gehen will, deshalb fahre ich in 50% der fälle einfach mit 50 km/h drüber

Dann sag mir doch mal bitte, wie ich das prüfen soll. Wenn ich den Schlüssel drehe und halte, fährt die Garage hoch und nähert sich der Decke. Selbst wenn ich immer in kleinen Schritten den Schlüssel drehe, kommt irgendwann der Punkt, an dem das Auto entweder gegen die Decke kracht oder eben nicht. Zudem ist es auch nicht sonderlich hell in einer Tiefgarage und der Abstand vom Schalter bis zur Decke ist auch nicht grade sehr nah, sodass man nicht wirklich sieht, wie weit das obere Auto zur Decke entfernt ist.

Und es kann ja auch nicht sein, dass ich dann selber schauen muss, wo ich mein Auto sonst parken soll, wenn jedesmal ein Auto oben steht welches evtl. beschädigt werden könnte. Immerhin zahle ich für den Stellplatz. Also so ganz kann ich mir das nicht vorstellen, schon gar nicht der Vergleich mit dem Zebrastreifen.

0
@jayzee187x

wenn du es vorher nicth sehen kannst, könnte er auch schuldhaft sein

ist so, als wenn du auf einen drauffährst, der hinter einer kurve auf der straße steht

da bekommt er auch (teil)schuld

0

Falsch, der Verursacher ist der nicht korrekt oben parkende Fahrzeugbesitzer. 

0

marderschaden in einstellhalle.. wer zahlt..?

hallo ihr lieben

letztes jahr war das tor zur unserer einstellhalle einige tage kaputt resp. es stand 24 stunden offen.. der oder auch die marder nutzten das natürlich aus und haben sich dann bei uns einquartiert..

es gab bereits einige schäden, welche von der teilkasko versicherung der jeweiligen autofahrern gedeckt waren.. bei einer person wurde beim zweiten schaden kein beitrag mehr von der versicherung übernommen..

da mein auto mittlerweile auch einige komische geräusche von sich gibt, kommt es morgen zum "onkel" doc und dann wird geschaut ob die zeit oder ein fieses fellknäuel am auto nagt.. :)

meine frage wäre nun.. wenn es ein marderschaden ist, kann dann eine teilkasko überhaupt die deckung ablehnen? es ist ja prinzipiell dagegen versichert und in der police wird auch keine maximale anzahl an marderschäden innerhalb eines zeitraumes angegeben.. kann allenfalls der vermieter zur kasse gebeten werden, da der marder so zu sagen ein mängel darstellt?

liebe grüsse

...zur Frage

Vermieter vermietet benachbarten PKW-Stellplatz an unpassendes Fahrzeug

Guten Morgen!

Aktuell habe ich ein kleines Problem mit dem Mietrecht. Ich parke für die Arbeit in einen selbst angemieteten Stellplatz in einer Tiefgarage in der Stadt. Hierbei handelt es sich um Duplex-Garagen. Man kann zwei Autos nebeneinander drauf parken, die Garage hochfahren und unten nochmals zwei Autos nebeneinander parken und diese dann im Boden versenken.

Beispiel: http://666kb.com/i/b1ba13a90lo1qvzbi.jpg

Durch den Platzmangel in den Garagen muss das linke Fahrzeug rückwärts und das rechte Fahrzeug vorwärts einparken, damit die Fahrertüren beider Autos in der Mitte sind und man genug Platz zum Aussteigen hat.

Nun habe ich seit etlichen Monaten den Stellplatz rechts, mit dem ich gemütlich vorwärts einparken kann und der linke Stellplatz wurde NICHT vermietet. Jetzt aber, ist plötzlich ein neuer Mieter mit seinem Golf hinzugekommen. Der parkt links von mir, auch garkein Problem, wenn er rückwärts reinfehrt. ABER: Der Vermieter hat ihm den Stellplatz vermietet, obwohl sein Golf rückwärts garnicht in die Garage passt, weil der Ansatz der Antenne auf dem Autodach hängen bleibt. Vorwärts passt der Golf rein, weil der Boden der unteren Ebene, auf der wir parken, abgeschrägt ist. Aber dadurch, dass er vorwärts einparkt, kann er nicht am äußeren Rand der Garage parken sondern muss mein Auto zuparken, damit er aussteigen kann. Die Maße seines Fahrzeugs überschreiten die Maximalmaße die in der Regelung des Tiefgaragensystems definiert wurden, sonst würde er auch rückwärts in die Tiefgarage passen.

Nun soll ich den Parkplatz mit ihm tauschen, damit ich rückwärts reinfahre und er vorwärts reinkommt. Das will ich aber nicht:

  1. habe ich den RECHTEN Stellplatz gemiet
  2. Fahre ich ein Coupe mit dermaßen besch*ssenem Blick nach hinten, dass es alleine fast unmöglich ist, das Auto sicher rückwärts in die enge Garage zu bekommen. Das allein ist nicht das Problem, aber der Boden fällt wie gesagt ab nach unten. Man sieht also nicht wo man rückwärts hinfährt, ob man woran stößt oder weiß der Herr was. Als würde man ins Nichts fahren.

Kann ich drauf bestehen, dass der Vermieter den Vertrag mit dem Parknachbarn zurückzieht? Oder zumindest, dass ich eine Mietminderung will, dadurch dass der benachbarte Parkplatz an ein ungeeignetes Fahrzeug vermietet wurde und ich somit massiv behindert werde?

Das macht so keinen Spaß mehr...

. Danke schonmal!

...zur Frage

Mit was kann ich einen Betongaragenboden ausbessern. Habe Stellplatz in einer Tiefgarage und unter meinem Auto löst sich der Beton und Stahlteile kommen hervor?

...zur Frage

Schaden an Auto in Duplex-Garage. Wer ist Schuld?

Person A und Person B haben beide je einen Parkplatz in einer Duplex Garage.
Person B fährt ein Motorrad und musste, damit das Motorrad beim Auf- und Abfahren nicht umkippt, den massiven "Stopper", der dafür Sorge trägt, dass ein das Auto im Falle eines zurückrollens nicht gegen die Wand prallt anbohren, um eine Halterung dran zu machen die das Motorrad hält.
Nun mussten Person A und Person B auf Anordnung der Hausverwaltung die Plätze tauschen. Person B führt den Umbau an der Garage durch vergisst aber den Stoppper am Stellplatz der Person A ordnungsgemäß festzuschrauben. Nun vergisst Person A eines Tages die Handbremse ordentlich fest zu ziehen und das Auto prallt beim Hochfahren gegen die Wand, da der Stopper einfach mit nach hinten geschoben wurde. Wer muss für den Schaden aufkommen?

...zur Frage

Wer haftet bei Schaden durch Duplex-Garage?

Wenn das eigene Auto Schaden durch das Hochfahren einer Duplex-Hebebühne genommen hat (nicht ich habe diesen Schaden verursacht sondern der andere der den Stellplatz hochgefahren hat), wer haftet dann dafür? Ich selbst oder der andere? Muss ich das meiner Versicherung melden? Oder brauche ich die Versicherung der anderen Person die ich nicht kenne (ich weiß nur das Kennzeichen des Pkws). Weiß jemand weiter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?