Wer haftet bei gemieteter Garage für Reifenschäden durch Glasscherben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Verursacher und haftender ist auf jeden Fall der/die Glasscherbenaussteuer/in.

Da man mit einer Videoattrappe diese Person nicht erfassen kann und eine echte wohl nicht erlaubt wäre, kann nur der Zufall helfen, mal den ein oder anderen Flaschenwerfer zu ermitteln.

Hat man sich einen Reifen platt gefahren, ergeht Anzeige an unbekannt. Mehr kann man dann nicht tun.

Natürlich hat auch die Hausverwaltung die Sorgfaltspflicht, die Zufahrt frei von Scherben zu halten, bzw. Scherben zu entfernen, wenn welche rumliegen. In welchen Zeitabständen das allerdings überprüft und gemacht werden muss, darüber kann ich keine Angaben machen.

Dennoch: Selbst wenn die HV nicht dafür sorgen würde, dass Glasscherben kurzfristig wieder weg geräumt werden, kann man sie nicht verantwortlich machen, wenn man sich damit einen Reifen kaputt macht, denn sobald man die Scherben sieht, darf man die Zufahrt nicht mehr benutzen oder andersrum, bevor man die Zufahrt nutzt, müßte man sich vergewissern, dass keine Scherben rum liegen, wenn bekannt ist, dass dies öfters der Fall ist. Keinesfalls darf man einfach "blind" durch die gefährliche Zufahrt fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den Verursacher finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrombacher
14.07.2016, 20:16

Da ist leider sehr schwer, da die Kameras nur Attrappen sind und ein ganzes Wohngebiet auf der anderen Seite liegt und so sehr viele Personen die Abkürzung nutzen.

Meine KFZ-Versicherung will einen eventuellen Schaden auch nicht übernehmen bzw. nur bei Selbstbeteiligung. Dies ist somit auch keine Lösung.

0

Was möchtest Du wissen?