Wer haftet bei "Folgeschäden" durch Handwerker/Monteure/Heizungsbauer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Haftbar zu machen würde sich nur auf den Vermieter beziehen. Er, nur er ist der Inhaber der Heizung und hat jene an euch vermietet. Nun habt ihr diese gemietet und seit auch mit den dadurch entstandenen Energiekosten haftbar zu machen. Bei nicht funktionierenden gemietenen Gegenständen und Körpern kann der Vermieter auch stündlich angerufen werden. Eine schriftliche Fixierung der Mißstände per Post ist auch prompt zu empfehlen. Der saure Apfel bleibt, zumal der Mieter nicht der Gewerkbesteller ist und auch nicht der Rechnungsempfänger.

bewohnt ihr eine Wohnung oder ein Haus? Wenn durch unfähige Handwerker so an einer Anlage herum gedoktort wurde und der Verbrauch durch falsche Einstellung dermaßen hoch war, würde ich dem Vermieter mitteilen, dass ich nicht gewillt bin, für die Fehler der Handwerker zu zahlen. Ein Verbrauch von ca. 2200 l innerhalb 3 Monaten ist schon sehr heftig und nicht zu akzeptieren.

jumblesale 08.03.2011, 21:09

Wir bewohnen ein Haus. Und ja, unser Vermieter ist im Boot und auch durchaus entgegenkommend. Für ihn steht unser Wohl im Vordergrund - das die Heizung geht. Es ist mir bewusst, dass eine Beanstandung Eigentümer-Sache ist. Ich dachte nur, vielleicht kann ich meinem Vermieter einen guten Tipp geben und die Rechnung wird eben nicht durch zwei (Vermieter/Mieter) sondern evtl. durch drei (Handwerker) geteilt. Unsere Vermieter sind wirklich sehr sehr nett und ich möchte nicht, dass sich das durch diesen Mist ändert.

0
guterwolf 08.03.2011, 22:10
@jumblesale

dann hilf ihm mal aufs Pferd, die Handwerker oder Heizungsbauer sollten wissen wie eine Heizung eingestellt wird und die optimalen Werte nehmen. Ich jedenfalls würde einen Handwerker für eine solche <arbeit nicht oder nicht vollständig bezahlen.

0

Guten Abend Jumblesale, da Ihr vermutlich nur Mieter seid, könnt Ihr Euch auch nur an den Vermieter, Euren Ansprechpartner wenden! Im Zweifelsfall, wendet Euch bitte an den für zuständigen Deutschen Mieterbund! Her wird man Euch fachlich beraten. Mit freundlichem Gruß, Heinz K.

Was möchtest Du wissen?