Wer haftet bei Flohmärkten oder Veranstaltungen des Elternbeirates

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für öffentliche Veranstaltungen muss eine Versicherung abgeschlossen werden, die vor Schaden schützt. Die private Haftpflichtversicherung ist da nicht für zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf den Fall an:

Für Schäden, die keine einzelne Person, sondern nur der EBR als Ganzer zu verantworten hat, haftet der Kindergarten (wobei ich davon ausgehe, dass diese Veranstaltungen mit Einverständnis des Kindergartens ausgerichtet werden).

  • Beispiel: Beim gemeinschaftlich geplanten und ausgeführten Aufbau eines Partyzelts wird ein Befestigungsseil so weit über den nächsten Gehweg gespannt, dass eine Person darüber stolpert und sich verletzt.

Gegen solche Risiken empfiehlt sich der Abschluss einer Veranstalter-Haftpflichtversicherung.

Für Schäden, die ein einzelnes Mitglied des EBR zu verantworten hat, haftet diese Person persönlich, sofern sie keine führende Funktion im EBR hat. Für Schäden im Rahmen solch einer (ehrenamtlichen, also unentgeltlichen) Tätigkeit ist entgegen der Auffassung des Fraganten kaesefuss sogar die Privat-Haftpflichtversicherung zuständig.

  • Beispiel: Mutter Irene schenkt Kaffee aus und verschüttet den Kaffee über die Jacke eines Besuchers.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder wohl für sich selber, der diese Veranstaltung besucht. Es sei denn, ihr stellt z. B. eine defekte Hüpfburg auf und dann passiert etwas. Aber dann wäre der Betreiber der Burg dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?