Wer haftet bei Ebay Päckchenverlust?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um Ärger auszuschliessen, solltest Du Deine Artikel, die Du bei eBay verkaufst ausschliesslich per Paket oder per Brief+Einschreiben verschicken.

Das Transportrisiko liegt zwar grundsätzlich beim Empfänger oder Käufer. Er kann aber von Dir verlangen, dass Du einen Beweis lieferst, dass Du die Ware wirklich abgeschickt hast. Wie wilst Du das machen, wenn Du dafür keinen Beleg hast? Daher: schicke nie etwas per Päckchen (ohne Registriernummer) ab!

Oft ist es billiger, einen Artikel per Groß- oder Maxibrief zu verschicken anstatt ihn per Päckchen abzuschicken. Beim Versand per Päckchen ist die Möglichkeit es als Einschreiben zu verschicken nicht möglich. Das kannst Du aber beim Briefversand machen und dann sollte man es per "Einschreiben-Einwurf" deklarieren, um so noch mehr zu sparen - und gleichzeitig einen Versandbeleg zu bekommen.

Die Zusatzinfos sind ausschlaggebend:

Die Versandhaftung ging mit Einlieferung beim Versender auf den Käufer über:

siehe § 447 BGB

http://dejure.org/gesetze/BGB/447.html

das heißt, es ist nicht dein Problem, wenn du im Zweifel die Einlieferung beim Versender belegen kannst.

Mit einer roten Bewertung wirst du aber dennoch rechnen müssen, die kannst du dann nur sachlich kommentieren, mehr bleibt dir nicht.

Was möchtest Du wissen?