Wer haftet bei Briefen "im Auftrag"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Haftbar? Haftbar kann man für Schäden gemacht werden. Lügen ist nicht strafbar, es sei denn, vor Gericht - und welchen materiellen Schaden hat die Lüge denn angerichtet?  Deine Geschichte ist an den Haaren herbeigezogen und ergibt Null Sinn im Zusammenhang mit der Fragestellung.

Selly1980 28.06.2017, 14:09

Diese Lüge sorgt für einen finanziellen Schaden. Ich meine die Frage ernst und die Situation ist echt. Es geht um Sozialbetrug.

0
Bitterkraut 28.06.2017, 14:11
@Selly1980

Du bist sozialbetrogen worden? Wenn nicht, lass das die Behörden erledigen.

0

Da er den Brief ja selbst geschrieben hat, ist auch nur er für den Inhalt verantwortlich. Wenn er also mit dem Schreiben Sozkialbetrug begeht, dann ist das allein seine Sache. Der Sohn hat damit nichts zu tun. Er muss die Sache auch nicht zur Anzeige bringen.

Kurz: du kannst keinem die Haftung übertragen, nur weil du da "im Auftrag" hinschreibst.

Schon gar nicht, wenn es sich um eine Straftat handelt.

Ok. Nochmal deutlicher weil wirklich kompliziert. 

Ein Mann täuscht vor, Analphabet zu sein. Daher kann er eigentlich keine Emails versenden. Er schreibt trotzdem eine. Sinn der Mail ist, öffentliche Gelder zu erhalten. Damit sich der Empfänger nicht wundert, wie der Analphabet diese Mail schreiben konnte, tut er so als hätte sie der Sohn getippt, quasi in seinem Auftrag. Der Sohn hat davon erfahren und sorgt sich jetzt. 

Hä???

Selly1980 28.06.2017, 14:08

Ja, es klingt nicht nur kompliziert, es ist es auch. Wo hakt es? 

0
Bitterkraut 28.06.2017, 14:09
@Selly1980

es hakt z.B. beim haftbar machen für eine Lüge. totaler Blödsinn.

0
RobertLiebling 28.06.2017, 14:10
@Selly1980

Da er ihn nicht selbst verfassen kann, lässt er diesen im Auftrag vom Sohn schreiben.

Aber ein paar Zeilen weiter hat er ihn doch selbst geschrieben und der Sohn weiß nix davon. Daher: Bahnhof.

1
Selly1980 28.06.2017, 14:10
@Bitterkraut

Ok... Ich hätte an dieser Stelle deutlicher werden sollen. Es geht hierbei um eine Falschaussage um öffentliche Gelder zu erhalten. 

0
Bitterkraut 28.06.2017, 14:09

Du sagst es.

0

Was möchtest Du wissen?