Wer haftet auf einer Fähre für Autoschaden

2 Antworten

Wir fuhren im Mai 09 mit Corsicaferries von Bastia nach Livorno.Beim Ausschiffen wurden wir eingewiesen über die Rampe,welche zum Festland gelegt war, zu fahren. Dabei kam unser Auto zu Schaden,wir sassen auf.Schaden 2300,00€. Kümmern tut sich dort vor Ort eigentlich niemand. Wichtig ist,den Schaden entweder dem Lademeister der Fähre zu melden und sich bestätigen zu lassen oder aber, wie in unserem Fall, da die Fähre wegfuhr, die Gewerkschaft des Hafen Livorno 2000 zu unterrichten.Schriftlich Schaden festhalten lassen und dann nachträglich die Schadensanzeige melden bei: Corsica ferries,Calata Nord, Porto Vado, 17047 Vado Ligure, Italien.Haben wir auch gemacht und mussten uns jedoch mit einem Vergleichangebot von ca. 40% der Schadensumme zufriedengeben,da es gerichtlich wohl durchsetzbar aber mit viel Anstrengung verbunden ist.Rechtsschutzversicherung wäre da sinnvoll. So Auskunft der Rechtsberatung. Auf jeden Fall ist nach einem Schaden im Livornoer Hafen viel Selbstinitiative gefragt. Ach ja und auf jeden Fall alles fotografieren. Und italienisch sprechen können ist auch von Vorteil--konnten wir leider auch nicht. Soviel zu unserer Erfahrung mit Schäden auf der Fähre.........Gruss Lisa

Hallo, Lisa!

Mir ist gestern das gleiche passiert. Wie hast Du überhaupt den Schaden abgewickelt? Habe nur einen Wisch "Rapport Danni" bekommen sowie eine Telefonnummer von Forship S.P.A. in Italien, unter der ich natürlich niemanden erreichen kann.

Was ein Horror!

0

Normalerweise muß der Betreiber der Fähre für Schäden am Fahrzeug haften und versichert sein.Die Praxis sieht leider etwas anders aus. Auf der Überfahrt von Calais nach Dover wurde mein Fahrzeug durch zu dichtes Einparken (jeder Zentimeter zählt) am Kotflügel beschädigt. Die Fährgesellschaft P & O stellte sich stur und behauptete nach dem Schriftverkehr , daß ihr Quartiermaster ( so nennt man die Einparkeinweiser ) keinen Schaden hätte feststellen können , auch sei kein Verursacher zu finden. Da bleibt zwar die Möglichkeit zur Klage , aber wer will denn ohne Rechtsschutz mit den Engländern einen Prozess führen ?

Danke! Das ist es,was ich befürchte!

0

Was möchtest Du wissen?