Wer glaubt das Jesus für uns am Kreuz gestorben ist?

Das Ergebnis basiert auf 42 Abstimmungen

Ja ich glaube es 62%
Nein ich glaube es nicht 38%
Bin mir nicht sicher 0%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja ich glaube es

Ja, ich glaube was Gott in seinem Wort sagt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin ein Kind Gottes
Ja ich glaube es
· …denn wenn du mit deinem Mund bekennst: Herr ist Jesus - und in deinem Herzen glaubst: Gott hat ihn von den Toten auferweckt, so wirst du gerettet werden. Denn mit dem Herzen glaubt man und das führt zur Gerechtigkeit, mit dem Mund bekennt man und das führt zur Rettung – Römer 10,9 – 10

https://www.youtube.com/watch?v=5Uqav9AWODE

Ja ich glaube es

Der christliche Glaube ist eine persönliche Entscheidung. Christ wird man, wenn man an den Gott glaubt, der sich uns in der Bibel offenbart und das stellvertretende Opfer vom Kreuz von Jesus Christus zur Vergebung unserer Sünden für sich in Anspruch nimmt.

Das bedeutet, dass wir alle in Worten, Taten und Gedanken sündigen und deshalb Gottes heiligen, reinen und gerechten Maßstab verfehlen und eigentlich nicht zu ihm kommen können. Deshalb ist Gott in Jesus Christus selbst Mensch geworden, um stellvertretend für unsere Sünden zu sterben. Wenn wir darauf vertrauen, sieht uns Gott als reingewaschen von aller Schuld an und wir dürfen uns seine Kinder und Freunde nennen.

Weil Gott uns liebt:

  • "Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat" (Johannes 3,16).

Das ist wirklich wunderbar!

Ja ich glaube es

Ich glaube, dass es die Kreuzigung und Auferstehung von Jesus wirklich gibt. Viele von Jesus Jüngern sind verfolgt und getötet worden, sie hatten kein Interesse, die Kreuzigung und Auferstehung einfach zu erfinden. Sie hatten auch keine politische Macht.

Ich glaube an die Auferstehung von Jesus. Denn Jesus hatte Gegner. Seine Gegner hätten Jesu Leiche, nachdem er gestorben war, einfach vorzeigen müssen, dann hätte sich das Christentum evtl. nicht so stark ausgebreitet. Aber die, die gegen Jesus waren, haben Ihn nicht vorgezeigt. Vermutlich konnten sie Ihn nicht vorzeigen, da Er auferstanden ist.

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich vom Christentum überzeugt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Danke ich bin aber selbst Christ

1
Ja ich glaube es

Andere Motive kann er nicht gehabt haben. Er hätte sich leicht aus der Affäre ziehen können.

Was für eine Affäre

0
@Vanessa243

Ärger mit theologischen Autoritätspersonen, mit den Behörden der Militärregierung und mit Teilen seiner eigenen Anhängerschaft. Kann man in den vier Büchern nachlesen, die darüber berichten.

0

Was möchtest Du wissen?