Wer gilt als Adressat der Truman-Doktrin? Die Sowjetunion?

2 Antworten

Die Truman-Doktrin war in einer Rede an den US-Kongreß gerichtet. Da sie öffentlich war, ging ihre Botschaft an alle und sie bezog sich grundsätzlich weltweit auf alle Gebiete. Gegenüber Staaten/Regierungen, die im Sinn der Aussage bedroht waren (konkret wurden Griechenland und die Türkei genannt, aber auch um Iran gab es starke Spannungen) oder leicht eine solche Lage geraten konnten, wurde Handlungsbereitschaft zur Unterstützung angekündigt. An kommunistische Staaten ging ein Zeichen einer Absicht zur Eindämmung einer Ausdehnung ihres Machtbereichs und gegenüber Versuche dazu war eine Abschreckung beabsichtigt. Dies richtete sich in erster Linie an die Sowjetunion.

Imanuel Geiss unter Mitarbeit von Gabriele Intemann und Michael Sommer, Geschichte griffbereit. Band 4: Begriffe : die sachsystematische Dimension der Weltgeschichte. [3. Auflage]. Gütersloh ; München : wissen.de Verlag im Wissen Media Verlag, 2002, S. 1029: „Truman-Doktrin

Richtlinie der US-Politik, benannt nach dem US-Präsidenten Truman. In seiner Rede vor dem US-Kongreß (12. März) kündigte er Hilfe für andere „freie“ Staaten an, wenn ihre Freiheit bedroht sein und sie um Hilfe ersuchten. So unterstützten die USA materiell und finanziell die Monarchisten im giechischen Bürgerkrieg, ferner die Türkei (1947) in Verschärfung des Kalten Krieges."

Jost Dülffer, Europa im Ost-West-Konflikt 1945-1991. München : Oldenbourg, 2004 (Oldenbourg Grundriß der Geschichte ; 18), S. 16 weist auf die Zusage beträchtlicher militärischer Hilfe an die Regierungen Griechenlands und der Türkei hin. In Griechenland gab es einen Bürgerkrieg zwischen linkssozialistisch-kommunistischen Kräften und konservativen Gruppierungen um den aus dem Exil zurückgekehrten König. Die monarchische Regierung erhielt von Großbritannien Beistand, der aber auf Dauer die finanziellen Mittel Großbritanniens überstieg. Die USA sprangen ein. Die Türkie befand sich unter Druck der Sowjetunion. Die strategische Eindämmungspolitik (Containment) wendete sich besonders gegen einen befürchteten sowjetischen Durchbruch zum Mittelmeer.

Grundsaetzlich besagt die Doktrin, dass die USA gewillt ist, jedem nach Freiheit strebendem Volk Unterstuetzung zu gewaehren. Wenn man jedoch die Zeit, zu der die Doktrin verfasst wurde, sowie den geschichtlichen Kontext mit einbezieht, so kann man davon ausgehen, dass die USA hier vor Allem die Laender meint, die unter dem Einfluss bzw. sogar der Kontrolle der damaligen Sowjetunion standen. Die Doktrin ist eng mit der Geschichte der USA verlnuepft, da diese sich ja auch in Ihrem Bestreben nach Freiheit von den Englaendern loeste und nun allen anderen Staaten, die ebenfalls nach Freiheit streben, die gleiche Moeglichkeit geben will. Natuerlich spielen auch strategische Aspekte eine Rolle. Die USA war natuerlich bestrebt, strategisch wichtige Laender demokratisch bzw zumindest unkommunistisch zu halten, bzw. der Ausbreitung des Kommunismus Einhalt zu gebieten. Desweiteren richtete sich die spezielle Aufmerksamkeit der USA auf so genannte Pufferataaten, um den Kommunismus einzudaemmen. Besonders wichtige Laender waren hier z.B. das Nachkriegsdeutschland, oder aber auch die Tuerkei als Barriere zwischen Ost und West.

Geschichte, Hilfe bei der Analyse einer ideologiekritischen Quelle benötigt

Guten Abend, liebe Community,

ich bin gerade eine Analyse für den Geschichtsunterricht am Schreiben. Ich bin in der zehnten Klasse eines Gymnasiums und unser Thema ist zur Zeit der OWK (Ost-West-Konflikt), momentan im Prozess der Blockbildung.

Folgende Quelle wurde mir vorgelegt:

In den [...] entstandenen Verhältnissen sind die USA zu einer neuen unverhüllten Expansionspolitik übergegangen, die auf die Herstellung der Weltherrschaft gerichtet ist. [...] Die Außenpolitik der Sowjetunion und der demokratischen Länder ist auf die Untergrabung des Imperialismus, auf die Sicherstellung eines festen demokratischen Friedens zwischen den Völkern [...] gerichtet. In der anderen Richtung der internationalen Politik ist die herrschende Clique der amerikanischen Imperialisten führend. In dem Bestreben, diese Position zu festigen, [...] hat diese Clique nun den Weg der offenen Expansion betreten, den Weg der Versklavung der geschwächten kapitalistischen Länder Europas [...].


Nun habe ich bisher Folgendes:

Die vorliegende Quelle, eine Rede des Sekretärs des Zentralkomitees der KPdSU Georgi Malenkow, gehalten im September 1947, thematisiert die Außenpolitik der Sowjetunion und der gegnerischen USA.

Die Quelle ist vor dem historischen Kontext der Blockbildung entstanden. Zu diesem Zeitpunkt hatte Harry S. Truman kurz zuvor eine Rede gehalten, in der er "Hilfe für ihren Kampf um die Freiheit" versprach - die Truman-Doktrin entstand. Weiterhin kam dadurch der "Marshall-Plan" zustande, ein Wirtschaftsprogramm für Westeuropa. Dieser entsttand im Zuge der "Containment-Politik", die im Sinne der Truman-Doktrin ins Leben gerufen wurde. Sie sollte die sowjetische Ausdehnung auch eindämmen bzw. verhindern.


Nun weiß ich nicht, wie ich weiter machen soll. Ich weiß, die Formulierungen in meinem Text sind schlecht und der gesamte Text ist es auch (obwohl ich fast nichts habe)...ich bin halt einfach grottig in Geschichte und die Klausur in zwei Monaten werde ich auch mächtig in den Sand setzen, die letzte war auch ne 5...ich weiß nicht, wie ich weiter schreiben soll...ich hab nur so eine Mitschrift. Damit kann ich nichts anfangen, wenn ich keinen Plan von Geschichte habe...nun zwei Fragen:

  • könnt ihr mir Stichpunkte nennen, die für die Analyse und Interpretation wichtig sind?
  • wie soll ich mich in Geschichte verbessern? Ich versuche schon alles, trotzdem klappt es nicht :((

Danke im Voraus... verzweifelt sei :/

LG ShD

...zur Frage

Nahtoderfahrungen...was ist da dran?

...man hört oft das die Menschen ein helles Licht sehen und meistens auch Gott oder Jesus! Und auch das sie sich selber z.B. sehen von oben auf dem OP Tisch oder sowas...

...hatte von euch schon Mal jemand eine Nahtoderfahrung?

...und was ist da dran, ist das dann doch ein Zeichen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und die Seele weiterlebt?

...zur Frage

was behauptet truman in der truman-doktrin?

Hallo, ich beschäftige mich gerade ein wenig mit der truman-doktrin und würde gerne wissen welche Thesen man aus dieser entnehmen kann? Herausgearbeitet habe ich bereits, dass truman behauptete, die "freien Völker" vom Kommunismus bedroht seinen und sich in Zukunft jede Nation entweder für die Demokratie, mit Unterstützung der USA oder für den Kommunismus entscheiden müsse. Fällt euch noch etwas ein? Danke im vorraus

...zur Frage

Wann wurde dass erste Bier gebraut?

...zur Frage

Stimmen die Zusammenhänge so?

Hallo,

ich mache in Geschichte eine Concept Map zum Kalten Krieg, um mich auf die Klausur vorzubereiten. Das ist ein Lernplakat, bei dem man Sachen in Beziehung zueinander setzt und so Zusammenhänge verdeutlicht. Im Anhang seht ihr meine Concept Map aus Bio, damit ihr in etwa eine Vorstellung habt.

Nun bin ich mir nicht sicher, ob einige Zusammenhänge so stimmen. Bei folgenden Zusammenhängen bin ich mit unklar, ob sie richtig sind:

  • Truman-Doktrin wurde beantwortet von der Zwei-Lager Theorie (die ja auf der Gründungsveranstaltung der Kominform von Andrei Alexandrowitsch verkündet wurde)
  • Truman-Doktrin war Machterhaltungsorgan der USA

Beim Rest bin ich mir sehr sicher, dass das stimmt - nur oben nicht so wirklich. Stimmen die Zusammenhänge?

Danke im Voraus :)

LG ShD

...zur Frage

Was war die Truman Doktrin?

Hallo,
War die Truman Doktrin der Marshallplan oder war er etwas anderes. Wenn er was anderes war, dann bitte sagen was er war.

Grüße Hans

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?