Wer genau ist der Ausbilder?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bist der Azubi. Dein Vertragspartner, der den Vertrag unterschrieben hat, ist der Ausbilder. Dieser kann natürlich die reine Ausbildungstätigkeit auf einen Mitarbeiter delegieren.

Es reicht, wenn der Meister die Ausbildungseignung hat (hat er durch den Meisterbrief)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann  jeden tag unterschiedlich sein dein eigentlicher Ausbilder ist dein Chef aber der mus dich nicht selber ausbilden sondern gibt die Aufgabe zb an den Gesellen oder einen Anderen weiter der zb sogar Ausbilder ist oder  dir beibringt was  du wissen mus das kann sogar ein azubi aus dem 2ten oder 3ten sein auch wen er kein Ausbilder ist kann er dir was beibringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum über Umwege?

Wenn du doch bereits seit einem Jahr deine Ausbildung machst, dann ist es doch wohl am einfachsten, dein Berichtsheft mitzubringen und zu fragen, wer es unterschreiben darf/ kann / muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ausbilder muss fachlich und persönlich geeignet sein(vgl. §28 BBiG).   Dies kann durch seinen Meisterbrief oder einen Ausbilderlehrgang erfolgen. Wer das in deinem Betrieb ist oder diese Befähigung hat sollte Betriebsintern organisatorisch geregelt sein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann ist diese Person dein Ausbilder

entweder der Chef selbst, oder die Person, die von Ihm benannt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mdczor 27.08.2016, 11:49

Was meinst du mit benannt wird? Ich muss mein Berichtsheft unterschreiben lassen, deswegen... und das ist halt der Ausbilder. Bin leider verwirrt..

0
peterobm 27.08.2016, 11:51
@mdczor

Kleinbetrieb - das erledigt meist der Chef persönlich

0

Keine Ahnung, dass kann auch keiner von beiden sein.

Saudumme Frage ja, wer dein Ausbilder ist steht auf dem Ausbildungsvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?