Wer Geld hat, hat die Macht?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kopf hoch. Versuche deiner Tochter klarzumachen das Geld nicht über Persönlichkeit geht. Leute mit viel Geld (oder mit entsprechender Machtposition, das kann auch ein normaler Ausbilder sein) sehen sich oft im hohen Stand obwohl sie von ihrer Persönlichkeitsstruktur eher einfach sind.

Sag ihr sie soll sich nicht entmutigen lassen nur weil irgendwer der Meinung ist etwas besseres zu sein. Die "Dame" würde auch den Chefkoch mit Michelinstern nicht anders behandeln.

Sie soll sich einfach dabei nichts denken und danach zu einer Freundin/Arbeitskollegin gehen und sich dort ab reagieren bzw dort einfach mal die Meinung über diese Frau sagen. Ich selbst Arbeite auch in einem Beruf wo ich viel mit Menschen zu tun habe die oftmals nicht sehr gut auf mich zu sprechen sind und werde demnach auch oft zusammen gebrüllt. Währenddessen denk ich mir einfach meinen Teil. Sobald das "gespräch" Vorbei ist geh ich lachend weiter und denkt mir nur "wie kann man nur so blöd sein"

Ich kann mir vorstellen, dass das Mädchen stocksauer war. Leider gibt es ja in jeder Branche A-Löcher, in Geschäften kann man von Kunden angeschnauzt werden, beim Friseur haben manche Kunden im wahrsten Sinn des Wortes haarsträubende Extrawünsche, in der Sozialarbeit wird man bedroht, etc.pp. Seltsam, dass sich trotzdem noch Jugendliche für den Beruf interessieren. Vielleicht einfach, weil es nicht unbedingt die Regel ist, solche Leute vorgesetzt zu bekommen und weil die Tätigkeiten und der Umgang mit den oft wirklich netten Menschen Spaß macht? Und ansonsten gibt es ja immer noch Jobs, wo man nicht so viel mit Menschen zu tun hat.

Was möchtest Du wissen?