Wer findet das der FC Bayern München unfair zu den Clubs in der 1.Liga ist weil sie die Spieler nur kaufen um den Verein zu schwächen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 9 Abstimmungen

So ein Quatsch 66%
Kann sein 22%
Finde ich auch 11%

10 Antworten

kann gut sein dass die bayern das so machen, aber was ist daran unfair? wenn ein spieler soviel geld geboten bekommt nur um nach bayern zu wechslen, er dort nicht spielen darf oder nur selten, dann ist es sein problem

und glaube nicht, dass andere vereine wenn sie das geld hätten es nicht genauso machen würden

ich mag die bayern nicht, dennoch muss man vor der leistung (nicht nur spielerisch) den hut ziehen und sollte nicht den neid raushängen lassen

solange es soviele fussballfans gibt und sich mit dem sport soviel verdienen lässt, wird es immer welche geben die ihr geld halt so anlegen dass sie noch mehr erfolg haben, die bayern machen es so klug dass die anderen nur neidisch aus der wäsche schauen können, da hilft nur eins, machts besser und versucht es zu kopieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kann sein

Es sind nunmal die Regeln des Spiels. Bayern waren halt was Wirtschaft angeht in den letzten Jahrzehnten die besten. Es ist genau so wie im realen Leben. Schwer ist es wenn man null Euro hat eine Million daraus zu machen. Aus einer Million 2 zu machen ist zwar immernoch schwer, aber deutlich einfacher. Sicher ist es Schade für die Bundesliga, weil die Bundesliga langweilig ist. Aber das sind die Regeln, die hat Bayern nicht gemacht, Bayern war nur am cleversten. Jetzt ist es für Bayern leicht, sie haben die dicksten Sponsoren, verkaufen weltweit Trikots, bekommen Kohle weil sie in der Champions League weit kommen usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Bayern macht ist alles andere als UNFAIR. Was würdest du denn tun wenn du so viel Geld hättest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist es das Ziel die Konkurrenz zu schwächen was sie ja auch schon mal zugeben haben. Aber ich sehe das Problem eher bei den Geld geilen Spielern heut zu Tage & nicht bei Bayern selbst nehmen wir doch nur mal Sven Ulreich als Beispiel bei sehr vielen Vereinen wäre er die klare Nummer 1 wechselt aber lieber zu den Bayern & setzt sich da lieber als Nummer 2 auf die Bank das sagt doch schon alles. Klar kann man das als Unfair bezeichnen ist aber leider auch legitim das einzige was da helfen könnte wäre eine Einführung des Salary Cap wie es im US Sport der Fall ist das wird es aber leider wohl nie geben wird im Fußball.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
So ein Quatsch

Es werden Stellen ausgeschrieben und besetzt... wenn die stars aus den anderen vereinen die annehmen ist das legitim... oder würdest du nicht auch den arbeitgeber wechseln wenn du für deine arbeit wo anders mehr geld bekommst???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max18931710
05.11.2015, 11:04

Nein,ich dürfte nicht spielen

0

Finden kann man das, wie man will aber es ist ein freier Markt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

weil sie die Spieler nur kaufen um den Verein zu schwächen?

So krass gesagt ist das falsch. Aber ganz sicher waren diese Argumente bei einigen Transfers mit im Spiel. Würden aber andere Vereine auch so machen wenn sie genügend Geld zur Verfügung hätten. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
So ein Quatsch

Da du schon so suggestiv fragst, beweis doch bitte, dass der Hintergrund der Transfers ist, gezielt andere Vereine zu schwächen.

Das Ganze ergibt sich kausal aus sportlichem Wettbewerb, denn dieser beinhaltet, dass der stärkste Verein seinen sportlichen Stellenwert beibehalten möchte und umgekehrt Sportler bei dem erfolgreichsten Verein für das bestmögliche Geld spielen wollen.

Der Erfolg des FC Bayern München stammt nicht von ungefähr - der Verein hat über Jahrzehnte grundsolide gewirtschaftet. Jeder Verein hat diese Möglichkeit und kann sich attraktiv für Sponsoren, Spieler, etc. machen. Der Verein ist kein "Kunstgebilde" welches durch Gelder von Investorengruppen, Mäzenen oder Firmen groß gezogen wurde.

Ich verstehe, dass es "langweilig" ist, da das Machtgefüge in der Bundesliga beispielsweise sehr einseitig ist - aber kann man den FC Bayern München dafür verantwortlich machen? Mitnichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koellemann
05.11.2015, 11:30

Fussball ist fuer mich auch schon lange keine reine Sportart mehr, es ist ein Geschaeft. Man muss sich nur mal die Transfersummen anschauen die mittlerweile gezahlt werden.

Aber das ist in fast allen Sportarten so. Fussball stellt in Europa aber ein Extrem. Analog dazu Basketball, American Football und Baseball in den USA

1

Na klar, und Dortmund holt seine Spieler nur aus der eigenen Jugend. Selten so einen Quatsch kommentiert ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist bei den Briten noch extremer
Unfair ist da garnichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?