Wer filmt mit dem Camcorder JVC GY HM600E.Hätte gerne Kontakt zwecks Anwendung.?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

welche Anwendung?

Hast du denn schon mal hier die Beschreibung gelesen?

http://jvcpro.de/product/157/gy-hm600e-hd-eng-camcorder/

Unter "Download" kannst du dir auch die Bedienungsanleitung runterladen und lesen.

funken73 13.03.2016, 14:36

Hallo herja,

zuerst mein Dank für das schnelle Feedback.

Unter Anwendung meinte ich eigentlich Erfahrungswerte aus der Praxis; insbes.in welchem Format filmst du, bzw welches Format ergibt das beste Ergebnis(AVCHD,MP4,MPEG2,Quicktime (H264)?)welche Bild -& Bitrate stellst du ein.

Bisher habe ich mit der Einstellung -Quicktime H.264-1920x1080-50p(XHQ) aufgenommen.(Soweit ich aus den Beschreibungen erlesen konnte, erzielt man in dieser Einstellung (gem.Upgrade V3,0)die besten Ergebnisse.)

Oder gibt es bessere Einstellungen.

Die Videos bearbeite ich mit dem  Schnittprogramm"Magix2016plus"und exportiere in MP4

Das wäre vorerst  mein vordergründiges Anliegen.

(Anm:Bedienungsanleitung habe ich als Druckausgabe)

Gruß

funken73

0
herja 14.03.2016, 14:54
@funken73

Richtig mit H.264-1920x1080-50p(XHQ) erzielt man sehr gute Bildqualität.

Allerdings ist der Verwendungszweck des Videos viel wichtiger und daher sollte das auch entsprechend angepasst werden. Du brauchst ja unterschiedliche Aufnahmemodi für z. B. ein DVD-Video oder auch für eine Blu Ray, oder auch für dein TV oder für ein Internet-Video.

Wenn du mal richtig professionell arbeiten willst, hast du die Möglichkeit auch XDCAM EX zu verwenden, so wie es die Profis beim Fernsehen auch machen.

Das Videoformat wie MOV oder MP4 ist nicht so wichtig für die Bildqualität, sondern immer nur der verwendete Video-Codec, z. B. der H.264, weil nur der mit seinen expliziten Einstellungen über die Bildqualität entscheidet.

1
funken73 15.03.2016, 11:36
@herja

also wenn ich das richtig lese, ist es egal ob ich als MP4,Mpeg2,WMV usw.exportiere, wichtig allein ist das Format, mit dem ich das Video aufgenommen habe,also H.264

0
herja 15.03.2016, 12:28
@funken73

Nicht so ganz richtig ....

Videodateien müssen auf Grund ihrer hohen Datenmenge komprimiert werden. Dafür ist ein Video- und Audio-Codec verantwortlich. Es gibt viele verschiedene Codecs, die das Video mehr oder weniger komprimieren und damit auch die Bildqualität bestimmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Videocodecs

Jede Videodatei besitzt eine Video-Container-Datei, ein Medien-Container. Dort drin enthalten sind die Videos, die mit verschiedenen Codecs komprimiert sein können.

Diese Video-Container-Dateien erkennt man an ihre Dateiendung wie z. B. AVI, WMV, MP4 oder MKV. Diese Dateiendungen können natürlich nichts über die Bildqualität aussagen oder gar die Qualität bestimmen.

1
funken73 15.03.2016, 14:43
@herja

d.h.je mehr komprimiert wird, desto mehr wirkt sich dies auf die Bildqualität(negativ)aus.

Bei Export-tests habe ich festgestellt, daß bei Exp.Format "WMV" von 52,3MB in 47,8MB,mit Ex.-MP4- in 28MB komprimiert wurde.

Bei Export in AVI wurde die Datengröße von 52,3 MB auf 1,25GB erhöht.

Im Endergebnis konnte ich keine Qualitätsunterschiede am TV(UHD)feststellen.

0

Was möchtest Du wissen?