Wer erhält Rechnung bei Wegeunfall und wie werden sie in der Steuererklärung abgesetzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also eine Haftpflichtversicherung hat erstmal jeder für seinen PKW. Du meinst sicher eine Kasko Versicherung. Dieser wird in der Regel von der Versicherung abzüglich der Selbstbeteiligung bezahlt. Wenn man selbst zahlen muss, gibt es eigentlich keine zweite Partei.

Oder hat Partei A (also von mir aus Auto 1) einen Unfall mit Partei B (Auto2) gehabt? Wenn Partei A in Partei B gefahren ist, dann zahlt die Versicherung von A den Schaden der B entstanden ist, deshalb gibt es ja die Haftpflicht. Partei A muss dann seinen Schaden selbst bezahlen, es sei denn es kommt zu einer Verhandlung usw.

Vielleicht kannst du das ganze mal genauer beschreiben? Ich sehe hier noch keinen Anhaltspunkt für eine steuerliche Vergünstigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratsuchend122
03.01.2016, 17:38

Vielen Dank für deine Antwort. Partei A war Fahrradfahrer. Das hätte ich direkt dazuschreiben sollen.

0

Also hat Partei A (Farradfahrer) Partei B einen Schaden zugefügt, den Partei A selbst bezahlen muss, weil Partei A keine private Haftpflicht hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?