Wer erfand die Camera Obscura?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Um das Jahr 1000 entdeckte der arabische Naturforscher Ibn al Haitham, daß Licht, wenn es durch ein sehr kleines Loch in ein dunkles Zimmer fällt, ein Bild auf die Wand projiziert. Es bildet spiegelverkehrt ab, was sich vor dem Loch befindet. Ibn al Haitham nannte seine Erfindung 'Camera obscura'. Diese Erscheinung ist wahrscheinlich auch von vielen anderen Menschen vor ihm gesehen worden. (...)

Ibn al Haithams Beschreibung ist jedoch der älteste darüber überlieferte Bericht.

Quelle: http://www.photoinfos.com/Fotoliteratur/Fotogeschichte/A1.Erfindung.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aristoteles (4. Jh. v. Chr.) beschreibt als erster das Phänomen, und er stellt bereits fest, dass bei Verkleinerung des Lochs die Schärfe der Abbildung zunimmt. In lockerer Folge dann schauen unter Alhazen, Roger Bacon, Leonardo da Vinci, Albrecht Dürer, Girolamo Cardano (er baut wohl als erster 1558 eine Linse ein, und danach ist die Lochkamera ein Auslaufmodell !), della Porta, Barbaro. Prominente Benutzer des Zeichenhilfsgeräts (aber mit Linse !)sind Canaletto , Belotto und Ingres; viele Maler und Zeichner benutzen die Camera obscura als Zeichenhilfsmittel, wie schon von Dürer empfohlen. www.camera-obscura.info

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Prinzip ist so alt - das kannten schon die alten Griechen - da kann man nicht von "Erfindung" sprechen.

(Du kannst auch nicht mehr herausfinden, wer das Rad "erfunden" hat).

Gruß Ragnar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr seid klasse, danke euch allen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?