Wer erbt im Todesfall der Schwester?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Staat erbt erst, wenn alle Verwandten das Erbe ausgeschlagen haben und keine weiteren Verwandten zu ermitteln sind. Zu bemerken wäre noch: die Verwandten werden nicht gefragt, ob die Erben wollen. Wer nicht aktiv ausschlägt, erbt automatisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zipperface
17.07.2017, 14:30

ok, danke. das habe ich befürchtet. Verwandte gibt es nämlich ganz ganz ganz viele. Das wäre schon eine ziemliche Aktion, denen alle zu empfehlen, das Erbe (aus gutem Grund) lieber abzulehnen...nunja, aber besser die Verwandtschaft "vorwahnen", als dass einer versehentlich das Erbe nicht "aktiv ablehnt".

1

Wenn die direkten Verwandten alle das Erbe ausschlagen, erbt der Staat, bis auf den Pflichtteil. Das gilt auch für Schulden. Diese muss dann der allgemeine Steuerzahler wuppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zipperface
17.07.2017, 14:18

danke, aber was sind "direkte" Verwandte ?

0
Kommentar von SaVer79
17.07.2017, 14:24

Wenn er Staat erbt, dann werden keine Schulden beglichen! Die Gläubiger bleiben in diesem Fall auf ihren Forderungen sitzen!

1

Die Wirkung der Ausschlagung ist bei der Erbfolge so, als hätte der Ausschlagende den Erbfall nicht erlebt. Jeder Elternteil ist dabei separat zu betrachten. Durch das Ausschlagen kommen somit die entfernteren Verwandten zum Zuge.

Der Staat erbt wenn kein Verwandter mehr übrig ist, oder er per Testament als Erbe eingesetzt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Staat erbt erst, wenn alle Verwandten das Erbe ausgeschlagen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?