Wer erbt die MIete?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist ganz einfach, die Erben treten anstelle des Erblassers. Wenn die Wohnung den Erblasser und seiner Frau je zur Hälfte gehört, dann bekommen letztlich die Erben die Hälfte der Miete und die Frau als anderer Miteigentümer die andere Hälfte.

Der Mieter wird das Geld freilich nur auf das Konto des Vermieters überweisen. Allerdings hat die Frau als Miteigentümer dann einen Anspruch auf ihren Anteil. §743 Abs 1 BGB:

https://dejure.org/gesetze/BGB/743.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1/2 der Miete der Witwe und die andere Hälfte den Erben des Verstorbenen. Genau entsprechend der Eigentumsverhältnisse. ebenso sind die Kosten zu tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frau hatte vor der Heirat einen Erberzihtsertrag geschlossen.Sie ist aber immer noch halber Eigentümer (Grundbuch) die andere hälfte gehört uns ,Aber wer bekommt die Miete ,da die Wohnung vermietet ist und der Erblasser der Vermieter war.So wie ich das sehe haben wir ja auch den Mietvertrag geerbt.Die andere Partei muss trotzdem die halben Hausnebenkosten bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holgerholger
29.01.2016, 09:46

Und hat selbstverständlich den Anspruch auf die Hälfte der Mieteinnahmen. 

0

Natürlich dem Erben. Dem gehört jetzt ja auch die Wohnung, oder? Somit hat er alle Rechte und Pflichten daraus. Was er mit der Wohnung macht bleibt ihm überlassen, verkaufen oder vermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juhu91
29.01.2016, 08:59

Die Wohnung gehört nur zu Hälfte den Erben da auch die Ehefrau trotz Erbverzichts noch halber Eigentümer ist

0

Hallo juhu91!

Dem nächsten Erbbegünstigen, normalerweise der nächste direkte Verwandte, wenn niemand sonst angegeben ist. Wenn dieser verzichtet, dann bekommt die Wohnung der Staat.

-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juhu91
29.01.2016, 09:02

Die Frau hatte vor der Heirat einen Erberzihtsertrag geschlossen.Sie ist aber immer noch halber Eigentümer (Grundbuch) die andere hälfte gehört uns ,Aber wer bekommt die Miete ,da die Wohnung vermietet ist und der Erblasser der Vermieter war.So wie ich das sehe haben wir ja auch den Mietvertrag geerbt.Die andere Partei muss trotzdem die halben Hausnebenkosten bezahlen.

0

Seltsame Frage, oder...?!

Natürlich dem nächsten Erbbegünstigen, oder dem nächsten direkten Verwandten.

Gibt es denn kein Testament, oder ist denn niemand sonst als Erbe angegeben?

Seltsam ist doch wohl auch, dass die (letzte, angeheiratete?) Frau auf das Erbe verzichten sollte oder will. Welche Gründe könnte es denn dafür geben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?