Wer entscheidet wen wir mögen?

8 Antworten

Also ich hatte zwei Semester lang Biologie darunter auch Genetik und die DNA ist dafür sicherlich nicht verantwortlich. Charakterliche Grundzüge werden vielleicht ein Stück weit dadurch beeinflusst aber im großen und ganzen prägt einen zu aller erst das soziale Umfeld in dem man aufwächst und auch Erlebnisse und Erfahrungen. Das alles Formt maßgeblich den Charakter und die Persönlichkeit. Daraus resultiert dann wen du magst und wie du auf andere wirkst, 

Ich meine gegen deine These spricht schon der Fakt, dass wir unsere Meinung über andere Leute ändern können. Es gab einige Menschen die ich früher nicht wirklich leiden konnte, die aber mit den Jahren zu sehr engen Freunden wurden. Nach deiner These wäre das nicht möglich. 

Hi,- dein Beispiel ist sehr - sehr schlecht gewählt. Wenn du Biologie studieren möchtest solltest du dir eine breitere Wissensbasis zulegen. In diesem Fall heißt das nach aktuellem Stand der Forschung: Epi-Genetik! Das Leben ist doch "etwas" komplexer als die Kombination von ein paar Basenresten auf der Helix.

Also: wenn du in Komplexität der Natur etwas Interessantes siehst und nicht einen zu eliminierenden Faktor in deinem Erkenntnisinteresse dann wäre Biologie sicher ein tolles Gebiet. Wenn anders herum dann vielleicht doch lieber BWL. ;-)

PS: Ersatzweise geht auch noch Psychologie.

Gruß

Wen wir mögen und wen nicht, ist von den Umgebungsbedingungen abhängig, wozu auch gehört, wie unser Charakter grundgeprägt wird.

Solches "mögen" ist wiederum abhängig von dem, was wir mögen. Doch ausgerechnet das "was" ordnet sich allzu leicht Mainstreamtrends unter, und daraus ergibt sich, daß bei der Mehrzahl der Menschen vorrangig Trends des Mainstreams dafür verantwortlich sind, wen wir mögen und wen nicht.

Das ist lediglich bei Menschen ganz anders, die gerne weit über den Tellerrand schauen, es gewohnt sind, mit dem eigenen Kopf zu denken (also es sich nicht nur einbilden), und keine Hemmungen haben, auch mal kräftig gegen den Strom zu schwimmen.

Doch auch bei diesen Menschen ist das "mögen" und "nicht mögen" hauptsächlich von frühen Prägungen abhängig.

Den Genen wird da allzu häufig viel zu viel unterstellt, so daß es manchmal schon an Astrologie-Unsinn erinnert.

Das Leben wirkt in vielem ähnlich wie ein Puzzle. Was zusammenpaßt, wird bevorzugt, und was nicht zusammenpaßt, wird eher abgelehnt. Das hat nichts mit den Genen zu tun, sondern mit übergeordneten gesellschaftlichen Strukturen.

Muss der wille zu töten wirklich angeboren sein?

der Wille zu töten ist bei mir gleich null. ich hasse diese Welt, ich hasse menschen und vieles was menschen tun, aber bei mir ist es eher ein zerbrochenes und zermatschtes herz, als purer hass. ich fühle mich eher wie eine enttäuschte Außenseiterin die auf ihr tod wartet, kann aber weder mich noch andere verletzen. muss das wirklich angeboren sein, dass man verlangen nach mord und leid hat? wieso hasse ich alles so sehr und will trotzdem nicht dass niemanden leidet?

...zur Frage

Was ist los mit dieser Welt. Warum das alles?

Was passiert im Hintergrund der Politik. Warum rotten sich die Menschen selber aus? Was denkt ihr wie die Menschheißt weitergehen wir.

...zur Frage

Warum gibt es es Verbrechen auf unseren schönen Welt, warum klauen oder töten manche oder verkaufen Drogen, obwohl sie selber arbeiten?

Warum betrügen diese Menschen andere Menschen warum klauen die warum verkaufen die Drogen oder töten die Menschen?

...zur Frage

Dürfen wir Gottes Schöpfung verbessern?

Dürfen wir z.B Genmanipulationen an Menschen vornehmen? Wenn dieser Schöpfergott nämlich meint, seine Schöpfung wäre gut, dann hat er aber einiges falsch gemacht. Von daher ist die Frage eher an Gläubige gerichtet. Würdet ihr mitmachen, meinetwegen "Gottes Schöpfung" zu verändern zu verbessern? Zum Beispiel Behinderungen und gendefekte zu beheben, ein Embryo so zu verändern, dass es ohne gendefekte zur Welt kommen kann? Auch wenn was schief gehen könnte anfangs und dadurch ein paar Embryonen sterben, das Risiko müssen wir eingehen um die DNA in "Griff" zu bekommen. Wir schaffen das!

...zur Frage

Was muss man studieren, um mit der DNA zu forschen?

Biochemie? Ich glaube alle Antworten die ich suche befinden sich in unserer DNA, denn soviel ich weiß hat unsere DNA so viele Informationen, die selbst die aller Besten Supercomputer der Welt nicht zusammen speichern/ errechnen können. Und das Rätsel von dem die Leute immer sprechen: "Alles Wissen befindet sich bereits in dir" oder andere Sprüche die mich immer zum nachdenken angeregt haben...

Unsere Ursprüngliche DNS hatte 12 Strangen, aber Heute haben wir komischer weise nur noch 2. Das heißt das wenn wir diese 12 Strangen hätten wir Übermenschen wären, telepathisch kommunizieren können, wieder EINS mit der Urkraft wären, uns dritte Zähne oder arme wieder nachwachsen könnten. Und irgendwie ziel sogar auch immer Spiritualität und alles andere die 12 DNA Strangen wieder zu aktivieren.

...zur Frage

Kann man Cola eigentlich selber machen?

Es ist bekannt das das Rezept von Cola nur ganz wenige Menschen auf der Welt kennen, doch könnte man nicht trotzdem veruschen es selber herzustellen?Wie könnte das gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?