Wer entscheidet, was ein neues deutsches Wort z. B. auf Englisch heißt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wikipedia:

"Die Benennung Röntgenstrahlen geht auf den Anatomen Albert von Kölliker zurück, der dies am 23. Januar 1896 vorschlug. Anlass war der erste öffentliche Vortrag Röntgens über seine Entdeckung, der auf Einladung der Physikalisch-medizinischen Gesellschaft zu Würzburg erfolgte, deren Gründer Kölliker war. In manchen Sprachräumen blieb es beim von Röntgen selbst eingeführten Namen X-Strahlen (beispielsweise englisch X-rays)."

Röntgen selbst nannte sie X-Rays... Frage beantwortet?

floo28 01.04.2012, 15:48

Und auf andere Wörter bezogen?

0

Erst einmal eine Korrektur Deiner Frage:

Richtig heißt es: ....** weil es das Wort vorher ja noch nicht gab.**

Warum sollte man in englischsprachigen Ländern einen kompliziert auszusprechen DEUTSCHEN Namen verwenden, wenn doch "x-ray" sehr viel KÜRZER, ANSCHAULICHER und viel leichter auszusprechen ist?

Es wäre vielleicht anders gekommen, wenn W.K. Röntgen ein Engländer gewesen wäre - aber Röntgen stammte nun mal aus Remscheid-Lennep.

Phlox1979 erklärt dir alles Übrige.

Im Deutschen ist man eher geneigt, Wörter aus dem Englischen kritiklos zu übernehmen und einzudeutschen: downloaden, ownen, minen, bannen, mailen....

Was möchtest Du wissen?