Wer entscheidet über Ausbildungsbedingungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ommt auch auf das Bundesland an, aus welchem kommst du denn?

Zu deiner Frage, da kommt eigentlich nur die Ausbildungsverkürzung in Frage, meiner Meinung nach.


Verkürzung wegen Berufserfahrung (§ 8 BBiG):


Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung empfiehlt,

einschlägige berufliche Grundbildung, einschlägige Berufstätigkeit oder Arbeitserfahrung im Berufsfeld angemessen zu berücksichtigen. Das ist sehr allgemein formuliert und muss im Detail bei der zuständigen Stelle
erfragt werden. Hast du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung, kann die Ausbildungszeit bis zu 12 Monate verkürzt werden.

Die Ausbildungsverkürzung ist möglichst zu Beginn der Ausbildung von dir und deinem Ausbildungsbetrieb bei den zuständigen Stellen zu beantragen. Im Ausbildungsvertrag wird die verkürzte Ausbildungsdauer vereinbart. Der Antrag kann bis spätestens ein Jahr vor Ausbildungsende gestellt werden. Ein Anspruch auf höhere Vergütung besteht nicht. Du beginnst mit der Ausbildungsvergütung für das erste Ausbildungsjahr.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So könnte die Antwort aussehen, aber die willst du ja nicht.:-).

Deutscher Berufsverband für Altenpflege e.V.

Bundesgeschäftsstelle

Postfach 1366

51657 Wiehl

Tel.: 02262 / 999 99 14

Fax: 02262 / 999 99 16

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?